Newsticker

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Trump vs. Clinton: Organisatoren ersetzen letztes TV-Duell durch Schlamm-Ringkampf

Las Vegas (dpo) - Die US-amerikanische Kommission für Präsidentschaftsdebatten (CPD) hat angekündigt, das letzte Duell zwischen Donald Trump und Hillary Clinton kurzfristig durch einen Schlamm-Ringkampf zu ersetzen. Der Fight wird heute Nacht stattfinden und auf CNN sowie im Sportkanal ESPN ausgestrahlt werden.

Die Kommission bezeichnete den Schritt als logische Konsequenz aus den ersten beiden TV-Debatten: "Nachdem die Duelle von den meisten Amerikanern ohnehin als Schlammschlacht empfunden wurden, haben wir uns gefragt: Warum sollten wir nicht gleich eine richtige Schlammschlacht inszenieren?", erklärte CPD-Sprecher Scott Myers. "Um politische Inhalte geht es schon lange nicht mehr und sauberer als die letzten Debatten ist ein Schlamm-Ringkampf allemal."
Dass das TV-Duell in Las Vegas stattfinden soll, kam den Organisatoren dabei sehr gelegen. "Wir hatten die Wahl zwischen 839 verschiedenen Nachtclubs, die über die notwendige Ausstattung für einen Schlamm-Ringkampf verfügen." Die meisten hätten jedoch ihr Angebot zurückgezogen, nachdem sie erfuhren, wer gegeneinander antreten soll. Die Begründung eines Lokals lautete etwa: "Das ist uns zu pervers. Wir sind ein anständiger Stripclub."
Wo sonst? Der Kampf findet in Las Vegas statt.
"Dennoch sind wir stolz, dass wir inzwischen einen Austragungsort finden konnten", so Myers. Der Kampf soll nun im Traditionssexclub "XXX LADYS LADYS LADYS ALL NITE" stattfinden.
Die Regeln sind simpel: Beide Kandidaten treten in zehn Runden à 3 Minuten gegeneinander an. Erlaubt ist alles außer Schlägen über die Gürtellinie und ernsthafte Diskussionen über Politik. Gewonnen hat der Kandidat, dem es gelingt, den anderen für mehr als drei Sekunden in einen Würgegriff zu nehmen, sodass beide Schultern des Fixierten den Boden berühren.
Insidern zufolge dürfte es wenige Wochen vor der Wahl keine große Rolle spielen, wer den Kampf gewinnt. Laut einem Mitarbeiter von Trumps Wahlkampfteam habe der Milliardär ohnehin schon einen Tweet vorbereitet, den er im Falle einer Niederlage posten wolle: "The match was rigged by govmnt and MSM. I beat crooked Hillary fair + square. #trump2016"
dan, ssi; Foto [M]: Martin Lehmann / Shutterstock.com
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger