The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Montag, 23. Januar 2017

Verkehrsministerium lässt Emojis auf Autokennzeichen zu

Berlin (dpo) - Deutsche Nummernschilder werden jetzt noch individueller: Wie das Verkehrsministerium heute mitteilte, sind auf Kraftfahrzeugkennzeichen neben Ziffern und den Buchstaben des Alphabets künftig auch Emojis erlaubt. Kfz-Zulassungsstellen auf dem gesamten Bundesgebiet können sich vor Reservierungen kaum retten.

"Die Einführung von Emojis ist nicht nur modern und zeitgemäß, sondern erhöht auch die Anzahl möglicher Kennzeichenkombinationen enorm", heißt es in der Pressemitteilung des Ministeriums. Auch bei der Identifikation von Fahrzeugen durch Zeugen, etwa bei Verkehrsdelikten, sollen die Symbole hilfreich sein – eine Bildabfolge wie 😻🌸💘 merken sich die meisten Menschen schließlich einfacher als eine trockene Buchstabenkombination.
Weiterhin Bestandteil jedes Nummernschilds bleibt das vom Zulassungsbezirk abhängige Unterscheidungszeichen am Anfang eines Kennzeichens sowie die Zahlenkombination am Ende. Die ein bis zwei Buchstaben zwischen Unterscheidungskennzeichen und Zahl hingegen dürfen vom Fahrzeughalter frei durch Emojis ergänzt oder vollständig ersetzt werden.
Bereits seit heute können Kennzeichen mit den neuen Symbolen vorbestellt werden. Ersten Berichten zufolge gab es schon kurz nach der Ankündigung des Ministeriums einen regelrechten Run auf Kfz-Zulassungsstellen. Dabei waren besonders Kombinationen wie 🚗💨 oder Emojis, die Stärke, Macht und Geschwindigkeit symbolisieren, bei Fahrzeughaltern beliebt. Etwa 💪, 🏆, 🔥, 🚀, 💰 oder 🐎. Wer zu spät kommt, um sich einige der populären Emojis zu sichern, muss dagegen mit weniger "coolen" Symbolen wie 🐌, 💩, 🐽, 🔑, 👃, 🐢, 🐩, oder 📠 Vorlieb nehmen.
Für den allgemeinen Gebrauch nicht verfügbar sind die Emojis 🚒, 🚑 und 🚓. Sie bleiben künftig allein den jeweiligen Notdiensten vorbehalten.
Idee: afe; dan, ssi
Artikel teilen:

Veranstaltungshinweis

Kommentare einblenden
Powered by Blogger