The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Montag, 13. März 2017

Vor erstem Treffen mit Trump: Angela Merkel kauft große Dose Pfefferspray


Berlin (dpo) - Vorbereitung ist alles: Vor ihrem morgigen Treffen mit US-Präsident Donald Trump hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel heute in einem Berliner Drogeriemarkt eine große Dose Pfefferspray gekauft. Das Kanzleramt gab auf Nachfrage des Postillon an, dass Merkel das Spray brauche, um sich in ihrem Job gegen gefährliche Tiere zu schützen.

Spekulationen, der Einkauf der Kanzlerin habe etwas mit dem US-Präsidenten zu tun, wies Regierungssprecher Steffen Seibert empört zurück. "Das sind böswillige Unterstellungen", so Seibert. "Frau Merkel hat lediglich Respekt vor der Tierwelt in den Vereinigten Staaten. Schließlich gibt es dort Wölfe, Pumas und Bären, um nur einige zu nennen."
Wo und wann die Kanzlerin während ihres US-Besuchs wilden Tieren begegnen soll, wollte Seibert nicht kommentieren: "Die Kanzlerin trifft für ihren Besuch genau die Sicherheitsvorkehrungen, die sie für notwendig hält, um einen sorgenfreien Aufenthalt zu garantieren."
Entsprechend habe sie sich in den letzten Wochen von ihren Personenschützern einige Selbstverteidigungs-Tricks beibringen lassen, mit denen sich Angriffe gegen die Körpermitte (US-amerik. "Pussy") effektiv abwehren lassen.
"Den Schulterwurf hat sie schon ziemlich gut drauf", so Seibert. "Und falls im Falle einer Attacke das Pfefferspray nicht rechtzeitig zur Hand sein sollte, hat sie noch einen ordentlichen Tritt in besonders schmerzempfindliche Körperteile (US-amerik. "Balls") des angreifenden Tieres auf Lager."
dan, ssi; Foto: dpa
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger