The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Donnerstag, 23. März 2017

Schwangere kann nachts nicht schlafen, weil Baby im Bauch so laut schreit

Dresden (dpo) - Es ist einfach zum Verzweifeln! Schon seit Wochen liegt die hochschwangere Sandra Burkert aus Dresden nachts stundenlang wach, weil ihr ungeborener Sohn Maximilian (-1) einfach nicht aufhören will zu schreien.

"Lange halte ich das nicht mehr aus", erklärt Burkert, während sie müde die Augen schließt. "Das letzte Mal, dass ich mehr als eine Stunde am Stück geschlafen habe, ist schon fast drei Wochen her. Der Kleine hört einfach nicht auf zu brüllen."
Warum Maximilian, der laut ihrer Frauenärztin in knapp einem Monat entbunden werden soll, ständig weint, weiß die 31-Jährige nicht. "Die Hebamme sagt, manche Babys schreien eben mehr als andere", so Burkert, aus deren Bauchgegend wieder einmal laut hörbares Geschrei dringt. "Ich habe langsam schon alles ausprobiert, um ihn zu beruhigen. Aber man hört ja, wie gut das klappt."
Am offenen Mund ist klar erkennbar, dass Maximilian auch beim letzten Ultraschall schrie..
Am Anfang habe es noch geholfen, wenn sie den Bauch sanft hin- und her schaukelte, bis Ruhe einkehrte. Manchmal sang ihr Mann auch Schlaflieder in ihren offenen Rachen, bis nur noch das leise Schnarchen des Kleinen zu hören war.
Doch inzwischen lässt sich Maximilian gar nicht mehr beschwichtigen."Mein Mann nimmt zum Schlafen einfach Ohrstöpsel, aber bei mir sind die leider wirkungslos, weil das Geschrei ja von innen kommt", erklärt Burkert.
Kein Wunder, dass die werdende Mutter die Geburt ihres Sohnes kaum noch erwarten kann. "Vermutlich wird er danach immer noch schreien wie verrückt, aber dann kann ich ihn wenigstens in einen anderen Raum legen und ignorieren. Oh, haben Sie das gehört? Jetzt hat er gerade ein Bäuerchen gemacht. Vielleicht kann er ja jetzt endlich schlafen."
Idee: fed; dan, ssi; Fotos: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger