The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Freitag, 5. Mai 2017

Hellseherin beim Versuch, BER-Eröffnungstermin vorauszusagen, ins Koma gefallen

Berlin (dpo) - Der Schuss ging wohl nach hinten los: Beim Versuch, endlich einen verbindlichen Eröffnungstermin für den Hauptstadtflughafen BER in Erfahrung zu bringen, ist heute die bekannte Berliner Hellseherin Madame Seraphina in ein Koma gefallen. Nach Angaben der Polizei wurde die 64-Jährige außerdem von mehreren Splittern einer explodierten Kristallkugel verletzt.

Zuvor hatte Seraphina öffentlichkeitswirksam angekündigt, als erste Sterbliche den tatsächlichen Eröffnungstermin für den Pannenflughafen zu nennen – entgegen besserem Rat: "Ich habe noch versucht, ihr das auszureden, weil beim BER Kräfte wirken, mit denen es kein Mensch aufnehmen sollte", schluchzt eine Freundin von Madame Seraphina, die bei der unheilvollen Sitzung anwesend war und selbst ein paar Kratzer abbekam. "Aber sie wollte nicht auf mich hören. Sie war einfach zu unvorsichtig."
Bleibt geheimnisvoll: Eröffnungstermin
Zu Beginn der spirituellen Sitzung soll alles noch ganz paranormal gewesen sein. Madame Seraphina habe meditiert und mehrere Formeln gemurmelt, während sie Kerzen um eine Haarlocke von Klaus Wowereit und ein Häufchen BER-Baustellenerde entzündete.
Doch dann sei die Wahrsagerin plötzlich in Schweiß ausgebrochen, habe sichtlich mit übersinnlichen Kräften gerungen und kreischte in verschiedenen Sprachen - darunter Latein und Aramäisch - immer wieder "Wann?".
Ob sie eine Antwort erhielt, ist unklar. "Sie bekam auf einmal Schaum vor dem Mund, ihre Haare begannen zu rauchen", erinnert sich die Zeugin. "Wir konnten nur schockiert zusehen." Kurz darauf habe Madame Seraphina begonnen, in einer tiefen männlichen Stimme unverständliche Wörter zu brüllen, während sie am ganzen Leib zitterte.
"Dann explodierte plötzlich ihre Kristallkugel mit einem lauten Knall und es wurde dunkel im Raum", so die Zeugin. Als die Anwesenden wieder zu sich kamen, lag die Hellseherin schwer verletzt und bewusstlos am Boden. Sie wurde in ein Berliner Krankenhaus eingeliefert, wo sie sich nach Angaben der Ärzte derzeit in einem tiefen Koma befindet.
Madame Seraphina ist bereits die dritte Person, die sich beim Versuch, den BER-Eröffnungstermin vorherzusagen, in Lebensgefahr gebracht hat. Erst im Januar erwürgte sich ein Mann aus Frankfurt bei einer missglückten Sitzung beinahe mit seinem eigenen Pendel. Eine andere Wahrsagerin, die im August 2016 versuchte, das korrekte Datum mithilfe von Tarotkarten zu ermitteln, wurde in ihrer Dachgeschosswohnung von einem Güterzug erfasst und verlor ein Bein.
Idee: fed; dan, ssi; Fotos: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger