The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Montag, 22. Mai 2017

Aus Respekt vor Philipp Lahm: FC Bayern vergibt Position als Rechtsverteidiger nie wieder

München (dpo) - Beim FC Bayern endet eine Ära: Mit Philipp Lahm wird einer der besten deutschen Fußballer in den Ruhestand verabschiedet. Aus Respekt vor dem Ausnahmespieler haben die Münchner nun angekündigt, Lahms Position als Rechtsverteidiger nie wieder zu vergeben.

"Philipp Lahm ist jetzt schon eine Legende", heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. "Als Rechtsverteidiger kann ihn kein Spieler der Welt ersetzen." Deshalb habe man sich entschlossen, diese Position nie wieder zu vergeben – stattdessen soll die Lücke in Bayerns Abwehr für alle Zeiten an den 33-Jährigen erinnern, der insgesamt 332 mal für die Münchner auflief und acht Meisterschaften gewann.
So könnte eine Startaufstellung der Münchner in der nächsten Saison aussehen:
Durch die neue Aufstellung ohne Rechtsverteidiger muss sich die Mannschaft taktisch völlig neu ausrichten. "Aber es war ja schon vorher klar, dass die Abwehr ohne Philipp nie wieder so stabil sein wird, wie sie mal war", gibt Karl-Heinz Rummenigge im Gespräch mit Sport Postillon zu bedenken. "Dafür ist ein Spieler sozusagen übrig, der an anderer Stelle eingesetzt werden kann, etwa, um die linke Seite doppelt abzusichern. Aber das ist natürlich Entscheidung des Trainers. Hauptsache Philipps Position bleibt frei."
Kritiker warnen, dass die Entscheidung einen gefährlichen Präzedenzfall schafft und den Club noch in große Bedrängnis bringen könnte. "Das mag ja menschlich eine wunderbare Geste sein", erklärt etwa ein Bayern-Fan. "Aber ich habe schon Alpträume, wenn ich an Manuel Neuers Karriereende denke."
Idee: @tommagio; dan, ssi; Foto oben: picture alliance / Sven Simon
Artikel teilen:

Veranstaltungshinweis

Kommentare einblenden
Powered by Blogger