The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Freitag, 12. Mai 2017

Mysteriös: Wieso sieht Schäuble Spielraum für Steuersenkungen immer nur kurz vor Wahlen?

Berlin (dpo) - Stecken dahinter Außerirdische? Oder ist es eine sich alle vier Jahre wiederholende Konstellation der Sterne, die dafür sorgt, dass Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) immer nur kurz vor wichtigen Wahlen plötzlich Spielraum für Steuersenkungen sieht? Ein Fall für Postillon Mystery.

Schäuble (Sternzeichen Jungfrau) selbst begründet seine Steuersenkungspläne in Wahlkämpfen stets mit der Wirtschaftslage, die plötzlich günstig liege und eine Entlastung der Bürger möglich mache. Gibt es also doch eine rationale Erklärung?
Nein, sagt der anerkannte UFOloge und Mystery-Experte Heinrich von Schwediken: "Der Staat erwirtschaftet seit Jahren Rekordüberschüsse. Schäuble hätte Steuersenkungen in seinen acht Jahren als Finanzminister längst umsetzen können. Dass sich der Spielraum dafür stets in einem kurzen Zeitfenster vor Bundestagswahlen oder wichtigen Landtagswahlen auftut, zeigt, dass hier übersinnliche Mächte walten müssen."
Die vierjährige Regelmäßigkeit des finanziellen Spielraums deutet auf den Einfluss der Sterne hin, vermutet von Schwediken. Doch auch der Kalender der Azteken, Ley-Linien, der Heilige Geist, Pyramidenenergie oder UFOs könnten dafür verantwortlich sein.
Die unter Verschwörungstheoretikern derzeit populärste Theorie besagt, dass es sich bei den Steuersenkungsplänen um ein regelmäßiges Ritual handelt, mit dem Politiker unheilbringende Dämonenwesen besänftigen wollen, die immer wieder ihre Existenz bedrohen. Ob an dieser abenteuerlichen Erklärung etwas dran ist, ist mehr als fraglich.
Mindestens ebenso rätselhaft ist das regelmäßige abrupte Ende des Phänomens: Kurz nach jeder Wahl verschwindet der Spielraum für Steuersenkungen - insbesondere für die Unter- und Mittelschicht - stets spurlos. Ist das Bermuda-Dreieck dafür verantwortlich? Was hat ein geheimes Experiment der Nazis kurz vor Kriegsende damit zu tun? Und wieso schweigt der Vatikan? Postillon Mystery bleibt dran.
ssi, dan; Fotos: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger