The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Mittwoch, 14. Juni 2017

Bahn lässt Bahnhofsuhren zurückstellen, damit Züge immer pünktlich sind

Berlin (dpo) - Für ihre Unpünktlichkeit muss die Deutsche Bahn immer wieder viel Ärger und Spott ertragen. Doch das soll sich nun endgültig ändern: Um sicherzustellen, dass künftig alle Züge ihren Fahrplan genauestens einhalten, werden künftig die Uhren an Bahnhöfen entsprechend der Verspätung der Züge per Fernsteuerung zurückgestellt.

"Zeit ist relativ, das wusste schon Albert Einstein", erklärt Bahn-Sprecher Rainer Zöstrow heute frühmorgens bei einer Pressekonferenz. "Wieso sollte sich die Zeitanzeige an Bahnsteigen zwanghaft an irgendeine Standardzeit halten? Das ist im 21. Jahrhundert, wo jeder Kunde Flexibilität erwartet, nicht mehr zeitgemäß."
Konkret bedeutet das: Verspätet sich ein Zug beispielsweise um zehn Minuten, wird die Uhr auf dem entsprechenden Bahnsteig per automatisierter Fernsteuerung um zehn Minuten zurückgestellt, damit der Zug auf die Sekunde genau pünktlich eintrifft.
Auch Nutzer der Bahn-App müssen künftig nicht mehr unter Verspätungen leiden. Nach einem Update erhält das Programm Zugriff auf die Systemsteuerung und synchronisiert die Smartphone-Uhr mit der tatsächlichen Ankunftszeit des gewünschten Zuges. Eine halbe Stunde nach der Ankunft am Zielort stellt sich die Smartphone-Uhr dann wieder unauffällig auf die korrekte Zeit um.
In den nächsten Monaten soll das System laut Zöstrow weiter optimiert werden, sodass es bald auch möglich sein wird, Uhren gezielt langsamer - oder bei überraschenden Verspätungsaufholungen schneller - laufen zu lassen. So sollen "unschöne hektische Zeigerbewegungen" vermieden werden.
Auf die Frage eines übermüdeten Journalisten, warum die Bahn mit ihrer Neuerung ausgerechnet morgens um 4:31 Uhr an die Öffentlichkeit gehe, erwiderte Zöstrow: "Wieso? Unserer internen Planung zufolge ist es jetzt Dienstag genau um 15:00 Uhr."
ejo, dan, ssi; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Veranstaltungshinweis

Kommentare einblenden
Powered by Blogger