The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Donnerstag, 17. August 2017

Nach Merkels YouTube-Auftritt: Schulz lässt sich auf YouPorn interviewen

Berlin (dpo) - Der Bundestagswahlkampf geht allmählich in die heiße Phase. Nachdem sich Bundeskanzlerin Angela Merkel auf YouTube interviewen ließ, hat nun auch ihr Herausforderer die Zusage einer bekannten Video-Plattform erhalten. Martin Schulz (SPD) wird sich am Samstag provokanten Fragen vier bekannter YouPorner rund um Politik und Gesellschaft stellen.

"Wir sind stolz darauf, dass es uns gelungen ist, dieses Interview einzufädeln", erklärt SPD-Generalsekretär Hubertus Heil. "Damit zeigen wir, dass unser Spitzenkandidat mindestens so digitalaffin ist wie Merkel. Außerdem können wir auf YouPorn Wählerschichten ansprechen, die wir mit einem Plakat oder mit klassischen Medien nicht mehr erreichen, weil sie davon nicht angetörnt werden."
Immerhin wird die Plattform YouPorn Statistiken zufolge von 89 Prozent aller männlichen Deutschen zwischen 14 und 79 regelmäßig besucht. Hinzu kommen etwa 3 Prozent der Frauen, die die URL in der Browser-Historie ihres Partners gefunden haben.
Das Interview, auf das sich Schulz derzeit akribisch vorbereitet, soll nackt stattfinden und wird sich insbesondere um die Themenbereiche Sozialpolitik, Wirtschaft, die Zukunft der EU sowie Analfisting drehen.
Das Gespräch wird in der Nacht von Freitag auf Samstag um 02:45 live übertragen und rund sieben Minuten dauern. "Länger werden unsere Videos in der Regel nicht angeschaut", so ein Sprecher von YouPorn.
Wer das Interview verpasst hat, kann es ein Jahr lang in der Kategorie "Hairy" abrufen.
fed, ssi, dan; Foto [M]: Shutterstock, torbakhopper
Artikel teilen:

Veranstaltungshinweis

Kommentare einblenden
Powered by Blogger