The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Donnerstag, 9. November 2017

Wegen Spacey: Träger des beliebten Vornamens Kevin fürchten um ihren Ruf

Berlin (dpo) - Der mit immer neuen Missbrauchsvorwürfen konfrontierte Oscarpreisträger Kevin Spacey hat seinen Namensvettern einen Bärendienst erwiesen: Immer mehr Männer, Kinder und Jugendliche, die ebenfalls den beliebten Vornamen Kevin tragen, fürchten nun, dass ihr Vorname dauerhaft in Verruf gerät.

"Muss dieser Typ meinen schönen Vornamen so durch den Schmutz ziehen?", findet etwa Kevin Rehse aus Magdeburg, der sich nun erstmals in seinem Leben für seinen Vornamen schämen muss. "Ich traue mich inzwischen kaum noch, mich als Kevin zu outen, wenn ich neue Leute treffe. Da wird man schon teilweise seltsam angeschaut. Wieso kann der Typ nicht einfach Ronny oder Jimi Blue Spacey heißen?"
Bringt den schönen Namen Kevin in Verruf: Kevin Spacey
Auch Kevin Wolandt (15) aus Ludwigshafen macht sich Sorgen um das Image seines Vornamens. "Boah, danke, Kevin Spacey, dass die Leute jetzt bald immer lachen, wenn sie meinen Vornamen hören."
Sein Vater Horst-Detlef stimmt zu: "Der Kevin tut mir schon leid jetzt. Man kann ja nix für seinen Vornamen. Bin ich froh, dass seine Schwestern Chantall und Jaqueline keine Namensvetterinnen haben, die mit irgendwelchen Skandalen auffällt."
Immerhin: Für einige Betroffene gibt es Ausweichmöglichkeiten. Bis wieder Gras über die Sache gewachsen ist, will sich Kevin Wolandt etwa mit seinem zweiten Vornamen Justin anreden lassen.
fed, ssi, dan; Fotos: Shutterstock
Artikel teilen:

Veranstaltungshinweis

Kommentare einblenden
Powered by Blogger