The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Sonntag, 24. Dezember 2017

Polizei verhaftet bärtigen Mann und sprengt Schlitten voller verdächtiger Pakete

Hamburg (dpo) - Ist der DHL-Millionen-Erpresser endlich gefasst? Die Hamburger Polizei hat heute einen älteren bärtigen Mann festgenommen, der Tausende verdächtige Pakete in einem Schlitten mit sich führte. Sicherheitshalber wurde der gesamte Schlitten nach einer Evakuierung der Umgebung von Spezialisten gesprengt.

Laut Polizeiangaben war der Verdächtige am Sonntagmorgen mit einem fliegenden Schlitten in den Luftraum über Hamburg eingedrungen. Bei der anschließenden Landung vor einem Wohnblock wurde er von einem Großaufgebot der Polizei gestoppt und in letzter Sekunde überwältigt, bevor er mehrere verdächtige Pakete mit auffälliger Verpackung in einen Schornstein werfen konnte.
"Offenbar war der Mann kurz davor, eine ganze Serie von Anschlägen zu begehen", so ein Sprecher der Hamburger Polizei. "Derzeit wird er noch verhört. Zu seinen Motiven können wir deshalb zum jetzigen Zeitpunkt keine Auskunft geben."
Verschiedene Medien spekulieren nun, ob es sich bei dem Mann um den DHL-Erpresser handelt, der in den vergangenen Wochen mehrfach für Aufsehen gesorgt hat. Quellen innerhalb der Hamburger Polizei berichten, der Verdächtige habe dementsprechende Fragen bislang nur mit einem verächtlichen Lachen ("Ho! Ho! Ho!") quittiert.
Ebenfalls kurios: Bei seiner Verhaftung befand sich der zottelige Senior in Begleitung von neun Rentieren. Da die Tiere über keinerlei Papiere verfügten und ein Einschleppen von Krankheiten nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden sie inzwischen eingeschläfert.
ssi, dan; Foto [M]: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger