The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Freitag, 19. Januar 2018

Sturm blies mehrere Teile an richtige Stelle: Flughafen BER wird ein Jahr früher fertig!

Berlin (dpo) - Endlich mal gute Nachrichten vom Flughafen BER! Bei einer Inspektion der Baustelle nach dem verheerenden Sturmtief Friederike wurde festgestellt, dass die starken Winde zahlreiche Bauteile an die richtige Stelle geweht haben. Der Hauptstadtflughafen werde daher voraussichtlich ein Jahr früher fertig als aktuell erwartet.

"Sehen Sie diesen Sack Zement da? Der lag gestern zum Beispiel hier hinten", erklärt BER-Chef Engelbert Lütke Daldrup zufrieden, während er über die Baustelle schlendert. "Jetzt liegt er genau an der richtigen Stelle. Da hätte man normalerweise extra einen Bauarbeiter beauftragen müssen, der sich für viel Geld darum kümmert."
Eigentlich wollte der BER-Chef gemeinsam mit Vorarbeitern die angerichteten Schäden inspizieren. Stattdessen dürfte das Unwetter dem Steuerzahler Millionen sparen.
Sieht besser aus als vorher: BER-Baustelle
Ein Sachverständiger erklärt: "Üblicherweise ist ein Orkan natürlich sehr negativ für eine Baustelle. Da werden Gerüste umgeblasen, halbfertige Konstruktionen können einstürzen und so weiter. Aber am Flughafen BER ist offenbar so viel im Argen, dass eine neue willkürliche Anordnung von Bauteilen grundsätzlich positive Auswirkungen hat."
Unter anderem seien mehrere Tanks für die Brandschutzanlage mit Regenwasser gefüllt worden, eine in den letzten Monaten fälschlich eingezogene Wand wurde umgeweht und ein Dach wurde so eingedrückt, dass die Statik jetzt endlich stimmte.
Nach aktuellem Stand könnte der Flughafen daher nicht wie derzeit angekündigt im Jahr 2020 eröffnen, sondern schon im Jahr 2019 – allerdings nur, wenn die am Bau beteiligten Baufirmen nicht innerhalb der nächsten Monate die vom Sturm geleistete Arbeit wieder zunichte machen.
ssi, dan; Idee: sge; Foto unten: © Alexander Obst / Marion Schmieding, Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger