Newsticker

Den Postillon unterstützen

Druckkosten, Witwen- und Waisenrente für die Angehörigen verstorbener Auslandskorrespondenten, Schmiergelder für Exklusiventhüllungen: Ehrliche, unabhängige und schnelle Nachrichten haben ihren Preis – und das schon seit 1845. Wenn Sie als Leser die investigative und journalistische Arbeit des Postillon unterstützen wollen, gibt es dafür verschiedene Möglichkeiten:

1. Lassen Sie sich bewerben! Das wichtigste Element bei der Finanzierung des Postillons sind Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie - wenn vorhanden - Ihren Adblocker für diese Seite. Der Postillon garantiert im Gegenzug, keine lästigen Popup-Anzeigen oder übertriebene Blinkebanner einzusetzen. Sollte Ihnen einzelne Anzeigen doch zu lästig sein oder unseriös erscheinen, schreiben Sie uns!

2. Werben Sie! Anzeigen im Postillon sind nicht nur günstig, sondern vor allem auch effektiv. Nähere Informationen finden Sie unter Auf der-postillon.com werben

3. Spenden Sie! Sie können dem Postillon entweder per Paypal oder unter der folgenden Bankverbindung eine kleine Spende zukommen lassen:
Der Postillon
Kontonummer: 40444028
BLZ: 762 500 00 (Sparkasse Fürth)
IBAN: DE90762500000040444028
BIC: BYLADEM1SFU
Betreff: Spende Postillon




4. Shoppen Sie! Im Shopillon gibt es himmlische Produkte für jedermann und -frau.

5. Flattrn Sie! Mit dem Sozialen Mikrozahlsystem Flattr können Sie den Postillon insgesamt oder einzelne Artikel honorieren.

6. Schreiben Sie! Pöbeln Sie in den Kommentaren, um ein wenig Leben in die Bude zu bringen, oder schreiben Sie Newstickervorschläge unter die jeweils letzte Ausgabe, damit der Red. sich keine selbst ausdenken muss.

7. Kaufen Sie! Kaufen Sie sich doch ein herrliches Exemplar des Postillon-Buches! Bestellt werden kann dieses Meisterwerk des Journalismus direkt beim riva-Verlag, der sich bereitwillig geopfert hat, dieses wegweisende Buch zu verlegen. Es ist außerdem bei amazon und in jeder gut sortierten Buchhandlung erhältlich.

8. Empfehlen Sie! Teilen Sie Postillon-Artikel, die Ihnen gefallen, im sozialen Netzwerk Ihrer Wahl (z.B. Facebook, Twitter, Stille Post, Google+, sklave-der-lust.de) mit Ihren Freunden und Gebietern.