Newsticker

Freitag, 21. November 2008

Polizei überwältigt in Haus herumtanzenden Bi-Ba-Butzemann

Köln (dpo) - Ein Großaufgebot von Polizei und Feuerwehr konnte gestern einen unkontrolliert tanzenden Bi-Ba-Butzemann einfangen. Der offensichtlich geisteskranke Wicht war völlig überraschend im Haus der siebenköpfigen Großfamilie Schlinck aufgetaucht.
Als die vom Familienvater alarmierten Rettungsdienste vor Ort eintrafen, rüttelte und schüttelte sich besagter Bi-Ba-Butzemann gerade.
Was er allerdings anschließend vorhatte, bezeichnen die meisten Augenzeugen schlicht als widerwärtig. Die Polizei konnte ihn gerade noch rechtzeitig mit einem gezielten Fidibum betäuben und abtransportieren. Andernfalls wären gerade bei den Kindern psychische Schäden nicht auszuschließen gewesen.
ssi; Foto rechts (p.schmelzle, cc-2.5): Ob hier je wieder Frieden einkehren wird? Das Haus der Schlincks; Foto links: So oder so ähnlich sah der Bi-Ba-Butzemann aus.