Newsticker

Donnerstag, 15. Januar 2009

Kleiner Timmy (9) in Brunnenschacht gefallen

Saarland (dpo) - Ein kleiner Junge ist gestern beim Spielen auf einer entlegenen Wiese in einen alten Brunnenschacht gestürzt und hat sich dabei beide Knöchel verstaucht. Hilferufen des Knaben zufolge handelt es sich dabei um den bereits seit 16 Stunden vermisst gemeldeten Timmy (9).
Mehrfach betonte der Bub lauthals: "Ich habe Angst!", und fügte hinzu: "Ich höre da oben doch jemanden. Wer ist da?" Kurz nach Mitternacht schlief Timmy wimmernd ein, um dann im Morgengrauen weiter mit zunehmend heiserer Stimme um Hilfe zu rufen.
"Der Junge muss unbedingt gerettet werden", davon ist der zur Rate gezogene Kinderarzt Dr. Stefan Wöllner überzeugt. "Ohne Nahrung und Flüssigkeit hat er nur noch wenige Tage zu leben."
Die Polizei hat bereits mehrere Suchtrupps ausgeschickt - exklusiven Informationen des Postillons zufolge leider in die völlig falsche Richtung. Wenn nicht bald ein Wunder geschieht, wird der kleine Timmy morgen seinen Geburtstag alleine im Schacht feiern müssen. Bis jetzt immerhin kam niemand außer unserem Reporter an dem alten verlassenen Brunnen vorbei.
ssi; Foto: Armer kleiner Timmy: Ganz schön tief so ein Brunnenschacht.

Mehr vom kleinen Timmy im Postillon-Archiv:
Hier!



Kommentare einblenden