Newsticker

Freitag, 20. März 2009

Schwerer Autounfall bei Volksfest

Hamburg (dpo) - Gleich am Eröffnungstag des Hamburger Doms, des größten Volksfestes im Norden, hat sich ein schlimmer Unfall beim Autoscooter ereignet.
Max Bratuschek (26) und seine Verlobte Dörte Vlamsquartz (25) drehten laut eigener Aussage nichtsahnend ihre Runden, als sie plötzlich seitlich von einem Verkehrsrowdy gerammt wurden. "Es war unglaublich! Fast könnte man meinen, er hätte das mit voller Absicht gemacht", schimpfte Bratuschek - noch sichtlich um Fassung bemüht. "Das schlimmste war jedoch, dass der Rabauke anschließend sofort das Weite suchte und ich noch nicht einmal imstande war, mir das Nummernschild einzuprägen."
Bis auf einen Schock trugen die beiden Unfallopfer glücklicherweise keinen Schaden davon und auch der Autoscooter-Wagen blieb wie durch ein Wunder unbeschädigt.
Die Polizei schickte daraufhin mehrere Streifenscooter an den Tatort und hat eine Rasterfahndung eingeleitet. "Wir dürften den vermutlich alkoholisierten Fahrerflüchtigen kriegen: Das Areal umfasst lediglich einige Quadratmeter", erklärte anschließend Hauptwachtmeister Pfeiffer von der Dompolizei gegenüber dem Postillon. "Es sei denn natürlich, der Rüpel hat das Fahrgeschäft bereits verlassen und ist zu Fuß geflüchtet."
ssi; Foto: Wurde heute durch rüpelhaftes Fahrverhalten entweiht und ist bis auf Weiteres geschlossen: Autoscooter auf dem Hamburger Dom.



Kommentare einblenden

Reklame