Newsticker

Mittwoch, 11. März 2009

Selbstbausatz für die Amoklaufberichterstattung (A-Z)

(dpo) - Furchtbares Blutbad an einem/r A in B: Der C-jährige Amokläufer D hat bei einer wilden Schießerei mindestens E Menschen ermordet und ist dann geflüchtet, ehe er von der Polizei gestellt und erschossen wurde/sich selbst richtete.
Der Amoklauf in B war schlimm, grausam und sinnlos. Er erweckte schmerzvolle Erinnerungen an die Amokläufe in F, G und H bei denen I Schüler und J Lehrer ums Leben kamen.
Die Politiker K, L und M und sogar Bundespräsident N sowie Kanzlerin O haben ihr tiefes Entsetzen und ihre Trauer ausgedrückt.
Unser Land P hat eine furchtbare Amoklauf-Statistik und kommt damit gleich nach den Vereinigten Staaten von Q. Um Amokläufe in Zukunft zu vermeiden müsste man folgende Maßnahmen ergreifen: Jugendlichen sollte der Besitz von R und der Erwerb von S-Spielen verboten sein. Zusätzlich sollte man eine Art T-System zur Prävention errichten.
Die Gedanken aller sind bei den Opfern, ihren Familien und Angehörigen.
Die Gedanken aller sind bei den Auflagen, Klickzahlen und Einschaltquoten.
xyz; Screenshot: Die Zeitung U und ihr Online-Ableger U.de beherrschen die Mechaniken perfekt.



Kommentare einblenden