Newsticker

Mittwoch, 23. September 2009

Yeti sichtet UFO

Himalaya (dpo) - Einmal mehr sorgt der Yeti für Aufsehen: Der legendäre Schneemensch behauptete gegenüber dem Postillon, er habe ein UFO nicht nur beobachtet, sondern sogar mit seinem iPhone fotografiert. Zum Beweis legte er ein verwackeltes Foto vor, auf dem eine Art Flugscheibe zu erkennen ist. Doch für die vermeintliche Sensation scheint es eine völlig harmlose Erklärung zu geben.

Spezialisten, die das Bildmaterial inzwischen ausgewertet haben, sind davon überzeugt, dass es sich bei dem "Unidentifizierbaren Flugobjekt" wohl um einen Wetterballon oder ein chinesisches Militärflugzeug handelt.
Verwackelt, unscharf, peinlich: UFO-Foto
"Das Foto ist denkbar unscharf. Was wir sehen, ist aber sicherlich nicht extraterrestrischen Ursprungs", bestätigte Prof. Mei Hoao gegenüber dem Postillon. "Welche Art Aliens würde
"Volksrepublik China" auf die Außenwand ihres Raumschiffes schreiben?"
Parazoologen sind sich ohnehin einig, dass der Yeti lediglich Aufmerksamkeit schinden will. Erst im vergangenen Jahr hatte er steif und fest behauptet, das Ungeheuer von Loch Ness in einem tibetanischen Bergsee gesehen zu haben.
ssi

Mystery im Postillon-Archiv:
Hier!



Kommentare einblenden

Reklame