Newsticker

Mittwoch, 4. November 2009

Hühnerauge erstmals erfolgreich vom linken in den rechten Fuß verpflanzt

Jena (dpo) - Millionen Menschen dürfen aufatmen: Im Klinikum der Friedrich-Schiller-Universität Jena wurde zum ersten Mal eine Hühneraugentransplantation erfolgreich durchgeführt. Der Patient Paul W. (38), dessen schmerzendes Hühnerauge von der linken in die rechte Fußsohle verpflanzt wurde, befindet sich bereits auf dem Weg der Besserung und konnte heute von der Intensivstation in die Podologie verlegt werden.

Schmerzt links bald genauso wie rechts: Hühnerauge
"Über fünf Jahre konnte ich nicht richtig mit dem linken Fuß auftreten", erklärte der LKW-Fahrer nach seiner Operation gegenüber dem Postillon. "Ich bin froh, dass diese Zeiten ein Ende haben, sobald die OP-Narbe verheilt ist."
Aus medizinischer Sicht ist alles nach Plan verlaufen: "So wie es aussieht, hat der Körper das verpflanzte Gewebe angenommen", freute sich Dr. Knut Walderius, der die 13-stündige Marathon-OP leitete und erklärte, dass es vergleichsweise einfach sei, ein Hühnerauge zu entfernen; die Schwierigigkeit bestehe allerdings darin, es wieder einzupflanzen.
"Das transplantierte Hühnerauge wird rechts genauso schmerzen wie vor der Operation links. Die moderne Medizin und intensive Krankengymnastik machen es möglich", verkündete Walderius stolz.
ssi; Foto rechts: Marionette1, CC BY-SA 3.0



Kommentare einblenden

Veranstaltungshinweis