Newsticker

Donnerstag, 18. März 2010

Mann in Schwimmbad von drei Meter hohem Turm gestürzt

Baden-Baden (dpo) - Schrecklicher Unfall in einem Baden-Badener Schwimmbad! Augenzeugenberichten zufolge hat dort ein offenbar verwirrter junger Mann einen drei Meter hohen Turm erklommen und ist anschließend kopfüber in die Tiefe gestürzt.

"Dieser Turm steht da einfach so völlig ungesichert herum", berichtete ein Badegast fassungslos. "Und um den Leichtsinn komplett zu machen, ist auch noch eine Leiter daran angebracht."
Ein Augenzeuge schildert das Geschehen
Nachdem er oben angekommen war, ging der nur mit einer Badehose bekleidete Mann bis an das Ende eines am Turm angebrachten Brettes. Dieses habe instabil gewirkt und stark geschwankt.
"Durch das Wackeln aus dem Gleichgewicht gebracht, begann der arme Kerl auf- und abzuhüpfen", erklärte eine weitere Schwimmbadbesucherin. "Dann fiel er in hohem Bogen vom Turm und überschlug sich dabei zweimal elegant."
Hätte sich unter der wackeligen Konstruktion nicht zufällig ein mit Wasser gefülltes Schwimmbecken befunden, das den Aufprall des Stürzenden dämpfte, hätte der Unfall wohl ein schlimmes Ende genommen. So aber tauchte der Mann schon kurze Zeit später wieder an der Oberfläche auf.
Allerdings stand er offenbar derart unter Schock, dass er laut Augenzeugenberichten den Turm noch zwei weitere Male erkletterte und abermals in die Tiefe stürzte.
ssi



Kommentare einblenden

Reklame