Newsticker

Donnerstag, 17. Juni 2010

Frühling zu kühl: Bundesregierung muss fünf Tonnen Stechmücken importieren

Berlin (dpo) - Der kühle Frühling in diesem Jahr hat schwerwiegende Folgen: Nachdem Insektologen bereits Anfang Juni warnten, dass sich Stechmücken bislang nicht ausreichend vermehren konnten, um im Juli und August in gewohnter Menge vorhanden zu sein, hat die Bundesregierung jetzt gehandelt.

Um den Engpass zu beheben, hat der Bundestag gegen die Stimmen von Teilen der Opposition beschlossen, fünf Tonnen Stechmücken aus stechmückenreichen Ländern in Asien und Mittelamerika zu importieren. "Wir haben Moskitos und Stechmücken aus Thailand und Vietnam sowie aus Mexiko bestellt, die in spätestens drei Wochen geliefert werden", erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel und bestätigte, dass diese Menge ausreiche, den dezimierten heimischen Bestand zu stabilisieren.
Es ist vorgesehen, die fünf Tonnen Stechmücken in Containern auf die größten deutschen Städte zu verteilen und dann vor tausenden Schaulustigen freizulassen.
ssi; Foto rechts: Reichen nicht aus: heimische Stechmücken; Foto links (Martini171): In solchen Containern werden die dringend benötigten Stechmücken nach Deutschland gebracht.



Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger