Newsticker

Montag, 18. Oktober 2010

So geht Integration: Kleiner Timmy (9) von deutschen und türkischen Schülern gemobbt

Saarbrücken (dpo) - Die Klasse 3c der Gustav-Kläden-Gesamtschule in Saarbrücken ist ein Muster an Integration und könnte ein Vorbild für ganz Deutschland sein. Dort mobben sich deutsche und türkische Schüler nicht gegenseitig, sondern alle gemeinsam den kleinen Timmy (9). Herkunft oder Geschlecht spielen dabei keine Rolle. Inzwischen hat sogar das Bildungsministerium Interesse bekundet.

"Wir ziehen da alle an einem Strang", bestätigt der ebenfalls neunjährige Lukas Schmidt gegenüber dem Postillon. "Erst gestern haben zum Beispiel Serkan, Aishe und ich gemeinsam Timmy an einen Stuhl gefesselt und auf der Mädchentoilette abgestellt. Wer da Deutscher und wer Türke ist, interessiert uns nicht, solange es gegen Timmy geht."
Beste Freunde dank Timmy: Lukas und Serkan
"Die Deutschen haben ein paar coole Tricks auf Lager", findet Tarek (9). "Die haben mir beigebracht, wie man bei Timmy 'Brennessel' macht - oder wie wir es nennen 'ısırgan otu'. Dafür habe ich denen ein paar gemeine Kicks in die Kniekehle gezeigt, bei denen man gleich hinfällt."
Von Integrationsproblemen wollen die Schüler der 3c nichts wissen. "Hier ist jeder mit jedem befreundet – außer mit Timmy natürlich", so Herrmann Walter (46), der Klassenlehrer. "Ein gemeinsames Feindbild schweißt zusammen."
Das Bildungsministerium zieht jetzt Konsequenzen. Ein Sprecher kündigte an, man werde in Zukunft nicht mehr versuchen, Kinder aus verschiedenen Kulturkreisen besser auf Schulen zu verteilen. Stattdessen ist geplant, in jeder Klasse wenigstens ein ganz besonders unbeliebtes Kind wie Timmy zu platzieren.
ssi; Foto rechts: © Monkey Business - Fotolia.com



Kommentare einblenden

Reklame