Newsticker

Dienstag, 11. Januar 2011

Arschloch-Alarm-App warnt iPhone-Besitzer davor, zu viel mit iPhone anzugeben

Cupertino (dpo) - Jetzt macht Apple endlich Schluss mit unsympathischen iPhone-Besitzern: Tim Cook persönlich stellte vergangene Woche eine neuentwickelte, gratis erhältliche App vor, die ihren Nutzer rechtzeitig davor warnt, sich durch allzu große Angeberei mit seinem iPhone unbeliebt zu machen. Praktischerweise wurde die App bei ihrer Präsentation mehrfach von alleine ausgelöst, als Cook sie als brillantes neues Feature anpries.

Und so funktioniert das neue Gadget: Sobald die mit einer ausgeklügelten Sprachsoftware versehene App installiert ist, startet sie automatisch, wenn der Besitzer den Satz "Habe ich dir eigentlich schon mein neues iPhone gezeigt?" ausspricht.
Er bewegt sich auf ganz dünnem Eis
Von diesem Moment an, darf der Besitzer des Geräts auf maximal drei der fantastischen Features seines Spielzeugs hinweisen, bevor auf dem Display der Hinweis "Angeberei! iPhone wegstecken! Themawechsel!" angezeigt wird.
Ignoriert der Nutzer diese Warnung und zeigt seinem Gegenüber weitere Apps, mit denen er etwa Barcodes lesen oder so tun kann, als würde er Bier aus seinem iPhone trinken, beginnt es zu klingeln und zu vibrieren, während auf dem Display die Warnung "Arschloch-Alarm" aufleuchtet – und zwar solange, bis das Gerät weggesteckt wird.
Der Satz "Ich weiß nicht, wie ich früher ohne iPhone leben konnte" führt zu einer sofortigen Selbstzerstörung des Geräts.
ssi; Foto links: Matt Yohe, CC BY-SA 3.0, Foto rechts: Screenshot: YouTube; Hinweis: Artikel wurde an 2014 angepasst.