Newsticker

Mittwoch, 21. September 2011

Illusionist David Copperfield soll Bundestag vor Papstrede anheizen

Berlin (dpo) - Wie soeben bekannt wurde, hat der weltberühmte Magier David Copperfield verbindlich zugesagt, am Donnerstag direkt vor der Papstrede im Deutschen Bundestag als sogenannter "Supporting Act" eine einstündige Zaubershow aufzuführen.

Kann fast alle Tricks: Illusionist
Bundestagspräsident Norbert Lammert bestätigte dies gegenüber dem Postillon: "Wer wäre besser dafür geeignet, den Bundestag mental auf den größten Illusionisten der Welt einzustimmen als der zweitgrößte Illusionist der Welt? Außerdem werden sich die rund 100 Abgeordneten, die den Papstauftritt boykottieren, schwarz ärgern."
Zu Ehren von Papst Benedikt XVI. plant Copperfield, sich während seiner Show vor allem auf klassisch-katholische Illusionen zu konzentrieren.
Kann alle Tricks: Papst
So werde der Magier unter anderem eine handelsübliche Oblate in den Leib Christi verwandeln, leichtgläubigen Abgeordneten mithilfe des legendären Kirchensteuertricks Geld aus der Tasche zaubern und die frisch gebackene Mutter Kristina Schröder (CDU) wieder zur Jungfrau machen.
Nach der Darbietung Copperfields dürfen die Parlamentarier dann Zeugen des größten Hokuspokus aller Zeiten werden: Papst Benedikt XVI. wird eine Rede halten, ohne auch nur im entferntesten darauf einzugehen, dass sein Besuch in Deutschland eine höhere Geldsumme verschlingen dürfte, als alle bisher geleisteten Entschädigungszahlungen an die Opfer von Kindesmissbrauch durch katholische Geistliche.
ssi; Foto links: Agência Brasil, CC BY 2.5



Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger