Newsticker

Dienstag, 27. September 2011

Saudi-Arabien verlegt Wahllokale 100 Kilometer in die Wüste

Riad (dpo) - Wie erst jetzt bekannt wurde, hat der saudi-arabische König Abdullah am Wochenende nicht nur Frauen das längst überfällige Wahlrecht auf kommunaler Ebene gewährt, sondern gleichzeitig angeordnet, dass die Wahllokale für künftige Urnengänge 100 Kilometer in die Wüste verlegt werden.

Frauenversteher: Abdullah
"Ab dem Jahr 2015 darf jede Frau ihre Stimme abgeben, der es trotz des hierzulande vorherrschenden Fahrverbots für Frauen gelingt, eines der vielen neuen Wüstenwahllokale zu erreichen", erklärte König Abdullah während einer landesweit ausgestrahlten Rede.
Gleichzeitig ermahnte der absolutistisch regierende Monarch seine saudi-arabischen Landsmänner, ihre Gattinnen, Schwestern oder Töchter nicht zu chauffieren.
"Eine Frau, die so emanzipiert ist, dass sie sogar wählen geht, wäre sicher beleidigt, wenn sie sich von einem Mann helfen lassen müsste", so Abdullah weiter.
Und noch eine weitere Änderung kündigte der fortschrittliche Herrscher an. In Zukunft sollen strenge Gesichtskontrollen sicherstellen, dass jeder Wähler nur einmal abstimmt. Wer verschleiert zum Urnengang antritt, könne daher gleich wieder nach Hause gehen.
ssi



Kommentare einblenden

Reklame