Newsticker

Dienstag, 13. Dezember 2011

Handwerker erscheint pünktlich zu vereinbartem Termin


Iserlohn (dpo) - Renate Bauer steht noch immer unter Schock: Nachdem sie wegen einer tropfenden Spüle einen Klempner bestellt hatte, erschien dieser heute morgen völlig überraschend pünktlich zum vereinbarten Termin. Seitdem weiß die 41-jährige Hausfrau nicht mehr, woran sie noch glauben soll.

Für den Postillon fasst Renate Bauer die unheimliche Begegnung noch einmal zusammen: "Als es um Punkt neun Uhr an der Tür klingelte, stand ich gerade nichtsahnend unter der Dusche. Ich habe ja niemanden erwartet." Wie groß war ihre Überraschung, als sie feststellen musste, dass es sich um den bestellten Installateur Holger R. handelte – exakt wie vereinbart!
Beweisfoto: Pünktlicher Handwerker bei der Arbeit
"Ich war völlig perplex und dachte zunächst, dass der Mann der Elektriker einer anderen Firma sein könnte, der schon vor zwei Wochen vorbeikommen wollte", so Bauer. "Auch nachdem er mir seine Visitenkarte gezeigt hat, habe ich mich noch überall nach versteckten Kameras umgesehen. Hätte ich gewusst, dass er wirklich kommt, hätte ich in der Küche ein wenig aufgeräumt."
Handwerker Holger R. will nicht, dass sein voller Name genannt wird, denn wer wie vereinbart zu Terminen erscheint, wirft ein schlechtes Licht auf seine Kollegen und fällt schnell in Ungnade. Er erklärt seine Pünktlichkeit mit überraschenden Planänderungen: "Mir sind zwei Kunden, die ich heute morgen besuchen wollte, abgesprungen. Der eine ist wohl bereits vor einigen Monaten umgezogen, und der andere ist seiner Witwe zufolge inzwischen an Altersschwäche gestorben. Da ich gerade in der Gegend war, entschloss ich mich, diesen Termin dazwischenzuschieben."
Immerhin: Renate Bauer geht es wieder besser, seit sie die Rechnung gesehen hat, die ihr Holger R. nach Abschluss der Arbeit präsentierte. Bauer: "112,67 Euro für zwanzig Minuten Arbeit? Das klingt schon deutlich realistischer."
ssi; Idee: lhe; Foto rechts: © auremar - Fotolia.com



Kommentare einblenden

Reklame