Newsticker

Freitag, 3. Februar 2012

Nachgefragt: So denken die Bürger über die neu entdeckte Kopie der Mona Lisa

Madrid (dpo) - Es ist der wohl größte Kunstfund aller Zeiten: Im Prado-Museum von Madrid ist eine "Zwillingsschwester" der berühmten Mona Lisa entdeckt worden, die wohl zur gleichen Zeit wie das Original in der Werkstatt von Leonardo da Vinci gemalt wurde.
Doch wie denken der kleine Mann und die kleine Frau von der Straße über das doppelte Lieschen? Der Postillon hat sich umgehört:


Anselm H. (97), Frührentner:
"Sehe ich jetzt etwa schon alles doppelt? VIER Mona Lisas? Unfassbar! Immerhin wissen wir jetzt, dass auch im 16. Jahrhundert schon geguttenbergt wurde."

Peter B. (36), IT-Experte:
"Ich verstehe nicht viel von Kunst. Gäbe es allerdings einen Pornofilm, in dem die beiden Mona Lisas miteinander rummachen würden – ich würde ihn mir kaufen. Als Arbeitstitel käme etwa "MLILF seduces younger MLILF" in Frage."

Tamara J. (24), Kunststudentin:
"Vielleicht ist auch keine der beiden Mona Lisas das Original. Ich halte es nicht für unwahrscheinlich, dass es sich hierbei um den größten "Malen nach Zahlen"-Betrug aller Zeiten handelt."

Horst N. (33), Call-Center-Mitarbeiter:
"Man sollte dieses unheilvolle Duplikat so schnell wie möglich vernichten. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Dan Brown noch eine weitere Fortsetzung von The Da Vinci Code - Sakrileg schreibt. Ich weiß nicht, ob die Menschheit das verkraften könnte."

Der S. (119), Gemälde:
"AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHH! UUUAAAAAAAAAAAAARRRRRGGGGHHHHHHHHH! AH! AH! AH! AAAAAAAAAAAAAAAAAH!"

Hilde W. (61), Hausfrau:
"Na endlich. Und die neu entdeckte ist auch noch so wunderbar erhalten. Dann kann man die alte Mona Lisa jetzt ja endlich wegschmeißen."

ssi



Kommentare einblenden

Reklame