Newsticker

Freitag, 27. April 2012

Nachgefragt: Das halten die Bürger vom Einzug der Bayern ins Champions-League-Finale

München, Madrid (dpo) - Es ist die Sensation! Bayern München schlägt Real Madrid und zieht damit ins Finale der Champions League ein, welches originellerweise ausgerechnet in München stattfindet.
Doch wie denken der kleine Mann und die kleine Frau von der Straße über den Finaleinzug der Bayern? Der Postillon hat sich umgehört:


Anselm H. (97), Frührentner und Ex-Profispieler:
"Pffff, alles Millionär-Weicheier! Wir haben damals mit einem Granitblock als Ball 45 Stunden pro Halbzeit barfuß im Schnee gespielt, während uns der Russe aus allen Richtungen beschossen hat. Ok, wir haben dafür auch Millionen bekommen, aber wegen der Inflation waren die leider nix wert."

Peter B. (36), IT-Experte:
"Die Champions League interessiert mich nicht, weil ich lieber selbst Fußball spiele, als anderen dabei zuzugucken. Erst neulich habe ich beispielsweise die ganze Nacht mit ein paar Kumpels FIFA 12 auf der Xbox 360 gezockt."

Tamara J. (24), Sportstudentin:
"Obwohl ich begeisterter Fußball-Fan bin, werde ich mir das Finale nicht ansehen. Ich habe einfach zu viel Angst davor, Bastian Schweinsteiger noch einmal oberkörperfrei zu sehen."

Horst N. (33), Call-Center-Mitarbeiter:
"Das ist furchtbar. In den kommenden Wochen werden die ohnehin schon nervigen Erfolgsfans, die den Wechsel vom Elfmeterhelden Manuel Neuer zu Bayern allesamt geschlossen ablehnten, noch unerträglicher sein als sonst."

Alois "Seppl" Draxlmoser (21), Bayern-Fan:
"BAAAAAAYEEEEEERN! BAAAAAAYEEEEEERN! Mia san mia! Finale dahoam! BAAAAAAYEEEEEERN! BAAAAAAYEEEEEERN! Neuer ist der beste Torhüter der Welt! BAAAAAAYEEEEEERN! BAAAAAAYEEEEEERN!"

Rudi A. (Alter vergessen), Ex-Schalke-Manager:
"Ich kann mich nicht erinnern, dass wir den Manu freigegeben haben. Der muss sofort wieder zurück! Und überhaupt, welche Bayern?"

Hilde W. (61), Hausfrau:
"Das kann doch kein Zufall sein: Real und Barça fliegen aus der Champions League und nur zwei Tage später stuft Standard & Poor's Spanien von A auf BBB+ herab. Das würde übrigens auch erklären, warum Griechenland auf Ramschniveau rumdümpelt."

ssi; Foto Assauer: Elena Ellenbrock, CC BY-SA 3.0