Newsticker

Dienstag, 24. April 2012

Waffen der Frau ab sofort genehmigungspflichtig

Berlin (dpo) - Das wurde aber auch Zeit! Einem Beschluss des Innenministeriums zufolge sind ab sofort die sogenannten Waffen der Frau bundesweit genehmigungspflichtig. Für tiefe Ausschnitte, kokette Augenaufschläge und Sätze wie "aber ich bin doch ganz hilflos" ist damit - je nach Kaliber - ein entsprechender Waffenschein vonnöten.

Ein Sprecher des Ministeriums bestätigte dies gegenüber dem Postillon: "Seit Jahrzehnten machen die Vertreterinnen des angeblich schwachen Geschlechts hemmungslosen und unregulierten Gebrauch von diesen Waffen und gefährden damit Sicherheit und Ordnung in diesem Land." Das liege vor allem daran, dass viele Frauen nie den verantwortungsbewussten Umgang mit ihren Waffen gelernt haben.
Ab sofort Pflicht: Waffenschein der Frau
Mit verheerenden Folgen, wie aktuelle Studien beweisen: So kann der fahrlässige Gebrauch der Waffen der Frau nachweislich zu Schlägereien zwischen Rivalen führen, die um die Gunst der jeweiligen Dame buhlen. Außerdem werden Männer häufig mit vorgehaltener Brust oder nettem Gesäusel dazu gezwungen, unentgeltlich handwerkliche Arbeiten zu verrichten oder ein Computerproblem zu lösen.
Um solchen Wild-West-Manieren Einhalt zu gebieten, muss künftig jede Frau, die ihre weiblichen Reize einsetzen möchte, erst den "Waffenschein der Frau" erwerben.
Im dazugehörigen 20-stündigen Lehrgang lernen Waffenbesitzerinnen beispielsweise, ihren Augenaufschlag nicht auf wehrlose Männer zu richten, und werden darüber aufgeklärt, welche Waffen künftig als illegal klassifiziert sind (z.B. Push-ups).
Immerhin: In Hannover haben die ersten 30 Frauen den Test zum Erhalt des Waffenscheins der Frau bereits bestanden. Prüfer Horst Steglitz erklärte: "Bei einigen war es knapp, aber ich habe mich dann durch überzeugende Argumente überreden lassen, im einen oder anderen Falle ein Auge zuzudrücken."
ssi; Foto oben: © malishpsih - Fotolia.com



Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger