Newsticker

Freitag, 17. August 2012

Ekelhaft: Mann entblößt sich in öffentlicher Toilette und uriniert in Keramikskulptur

Magdeburg (dpo) - Wie widerlich ist das denn? Vor mehreren Augenzeugen hat heute Morgen ein unbekannter Mann eine öffentliche Toilette betreten und sich dort ungeniert entblößt. Mit heruntergelassener Hose habe der schamlose Exhibitionist dann sein schlaffes Glied in die Hand genommen und in eine an der Wand angebrachte Keramikskulptur uriniert. Anschließend sei er davonspaziert, als sei nichts gewesen.

Klar zu erkennen: Abrissstelle
"Mir ist immer noch ganz schlecht", erklärte ein Zeuge, der das groteske Schauspiel zufällig mitansehen musste. "Ich hatte das Bedürfnis einzugreifen, aber was will man in so einer Situation machen?"
Doch mit der Besudelung der Keramikskulptur war es nicht getan. Bevor der Mann die öffentliche Einrichtung verließ, befeuchtete er seine Hände und rieb sie zufrieden grunzend mit einer glitschigen Masse ein. Dann riss er ein Stück Papier gewaltsam aus einem Behälter, zerknüllte es und warf es demonstrativ in einen Eimer.
Da es immer wieder zu Vandalismus dieser Art in öffentlichen Toiletten kommt, überlegt die Politik nun, ob diese Einrichtungen nicht völlig abgeschafft werden sollen.
ssi; Foto oben: Steve Mann, CC BY-SA 3.0, Foto rechts: peterme, CC BY-SA 2.0



Kommentare einblenden

Reklame