Newsticker

Montag, 17. September 2012

Christian Wulff schreibt Buch über harte Zeit nach Bettina Wulffs Buchveröffentlichung

Burgwedel (dpo) - Der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff hat bestätigt, dass er derzeit an einem Buch mit dem Arbeitstitel "Jenseits Jenseits des Protokolls" schreibt. In dem autobiographischen Werk will er die für ihn persönlich harte Zeit seit dem 12. September 2012 aufarbeiten – dem Tag, an dem "Jenseits des Protokolls", das Buch seiner Gattin Bettina, veröffentlicht wurde.
"Ja, es stimmt", erklärte Wulff heute bei einer Pressekonferenz. "Der riva-Verlag hat mir ein siebenstelliges Honorar angeboten, damit ich die turbulenten Tage nach der Buchveröffentlichung meiner Frau und die damit einhergehenden Belastungen für unsere Ehe noch einmal aus meiner Perspektive schildere."
So soll das neue Buch aussehen
Glücklicherweise sei er als ehemaliger Bundespräsident in der günstigen Position, dass er über jede Menge Freizeit, ein eigenes Büro sowie zahlreiche Mitarbeiter verfüge, um sich dem Buchprojekt voll und ganz widmen zu können.
In "Jenseits Jenseits des Protokolls" will Wulff unter anderem ausführlich erklären, warum er sich nie ein Tattoo hat stechen lassen, warum er bei der Buchvorstellung seiner Gattin nicht direkt neben ihr stand und wie er sich als nettes Beiwerk einer erfolgreichen Buchautorin fühlt.
Für den Fall, dass "Jenseits Jenseits des Protokolls" großen Medienrummel nach sich ziehen sollte, kündigte Bettina Wulff ebenfalls an, ein neues Buch zu veröffentlichen, um ihre Sicht der Dinge darzulegen.
Gerüchte, denenzufolge Christian Wulff aus PR-Gründen kurz vor Veröffentlichung seines Buches die Suchmaschine Google wegen Rufmords verklagen will, wies der ehemalige Bundespräsident zurück. Grund genug hätte er allerdings: Gibt man "wulff" in die Suchmaschine ein, werden nur Themen vorgeschlagen, die sich um seine Gattin drehen, bei Eingabe von "christian wulff" bietet die Suchmaschine ehrabschneidende Begriffe wie "affäre", "ehrensold" oder "heute" an.
ssi; Foto oben: Ronald Becher, CC BY-SA 3.0

Mehr zum Thema Wulff im Postillon-Archiv:
Gigantische Pyramide zu Ehren Wulffs I. soll im Herzen Berlins errichtet werden
Neue Vorwürfe: Wulff ließ sich pompöses Schloss vom Steuerzahler finanzieren
Amt des Bundespräsidenten tritt von Christian Wulff zurück



Kommentare einblenden

Reklame