Newsticker

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Das große Postillon-ABC zum Tag der Deutschen Einheit

Viele arbeitslose Postillon-Leser werden sich heute gedacht haben: "Warum haben denn die Läden geschlossen? Warum ist die U-Bahn so leer? Hat die Zombie-Apokalypse begonnen?" Leider nein! Vielmehr ist heute der 3. Oktober, auch bekannt als Tag der Deutschen Einheit. Doch was genau hat es damit auf sich? Wir haben recherchiert und präsentieren das große Postillon-ABC zum Tag der Deutschen Einheit:

Arbeiter- und Bauernstaat: Frühere Eigenbeschreibung der DDR, die tatsächlich ein Parteitreuen- und Mauerstaat war. Seit der Wiedervereinigung haben sich weite Teile Ostdeutschlands in einen Arbeitslosen- und Keine-Frauenstaat verwandelt.

BRD, die: Noch existierender Unrechtsstaat auf deutschem Boden bzw. kapitalistisches Paradies.

Der Hammer: Zirkel auf der Flagge
DDR, die: Vor 22 Jahren untergegangener Unrechtsstaat auf deutschem Boden bzw. sozialistisches Paradies.

Einheit, die Deutsche: Als Deutsche E. wird das Phänomen bezeichnet, dass sich sowohl Ostdeutsche als auch Westdeutsche in einer Frage (Deutsche Frage) absolut einig sind: Im Nachhinein war die ganze Sache mit der Wiedervereinigung eine ziemliche Schnapsidee.

Frage, die Deutsche: Als Deutsche F. kommt praktisch jeder deutsche Satz in Frage, der mit einem Fragezeichen endet. Etwa so: Haben Sie das kapiert, Sie Trottel?

Gauck, Joachim: Wurde nach der legendären Gauck-Behörde benannt, in der er am 24. Januar 1940 geboren ist. G. kann fliegen, riecht auch ungewaschen gut und ist aufgrund seines Alters sparsam im Ehrensoldverbrauch. Ossi.

Journalisten, die: Berufsgruppe, die jedes Jahr aufs Neue am Tag der Deutschen Einheit ihre Publikationen mit lieblos recycleten Artikeln (z.B. großes ABC) über den Tag der Deutschen Einheit vollstopft.

Ländermeile, die: Die L. ist der beste Beweis dafür, dass es gute Gründe dafür gibt, dass die meisten deutschen Bundesländer normalerweise einen gesunden Sicherheitsabstand von mehreren hundert Kilometern voneinander haben.

Merkel, Angela: Wurde 1990 von Helmut Kohl während der Wiedervereinigung in einer Sauna zur Welt gebracht. Hat es inzwischen zur Bundeskanzlerin gebracht. Ossi.

Das ist nicht die offizielle Feier
München: In der bayrischen Landeshauptstadt finden in diesem Jahr die offiziellen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit statt. Zu dem Bürgerfest mit Ländermeile, bei dem auch Gauck und Merkel auftreten, werden bis zu 500 Besucher erwartet. Parallel feiern Hunderttausende auf dem Oktoberfest den Tag des Deutschen Reinheitsgebotes.

Oktober, der dritte: Da der Tag der deutschen Einheit in der BRD vor der Wiedervereinigung am 17. Juni gefeiert wurde, der Nationalfeiertag ("Tag der Republik") der DDR hingegen auf den 7. Oktober fiel, traf man sich exakt in der Mitte (3. Oktober).

Tag der Deutschen Einheit, der: Den Tag der Deutschen Einheit gibt es seit der Wiedervereinigung Deutschlands. Vor 1990 feierten sowohl BRD als auch DDR am 3. Oktober den Tag der Deutschen Teilung.

Volk, ein bzw. das: Silbe, die die Bildzeitung vor jedes beliebige Produkt hängt, um zu suggerieren, dass es billig ist.

Wiedervereinigung, die: Jugendlichen von heute erklärt man die W. am besten, indem man sie mit der Deaktivierung einer gigantischen Firewall vergleicht. Nach ihrer Abschaltung konnten sich Menschen (=Viren und Trojaner) ungehindert von einem Teil Deutschlands (=Festplatte) in den anderen bewegen (=infizieren) – und umgekehrt.

Zeremoniell, das: Die Deutschen feiern den Tag der Deutschen Einheit traditionell, indem sie sich in keiner Weise anmerken lassen, dass an diesem Tag irgendetwas anders ist als sonst. Fällt der 3. Oktober auf einen Sonntag, gibt es überhaupt keinen Unterschied.

ssi; Foto oben: Bundesarchiv, Bild 183-1990-1003-400 / Grimm, Peer / CC BY-SA 3.0, Foto Oktoberfest: Dilankf, CC BY-SA 3.0