Newsticker

Donnerstag, 23. Mai 2013

Familie Hempel räumt endlich unterm Sofa auf

Bonn (dpo) - Familie Hempel aus Ließem bei Bonn hat heute im Zuge eines größer angelegten Frühjahrsputzes auch endlich wieder einmal unterm Sofa aufgeräumt und geputzt. Dies erfuhr der Postillon aus dem direkten Familienumfeld. Nach einhelliger Meinung aller an der Reinigungsaktion Beteiligten habe es unter dem Sofa, wo letztmals in den späten 90ern sauber gemacht wurde, geradezu unbeschreiblich dreckig ausgesehen.

"Es sah aus wie bei... wie bei... keine Ahnung, ob es jemals bei irgendwem unterm Sofa so schlimm ausgesehen hat", versucht Gerda Hempel (38) das Chaos in Worte zu fassen. "Wir haben da unten jede erdenkliche Sorte Dreck herausgeholt, aber auch 2,14 DM in kleinen Münzen, ein Stück Pizza, Murmeln, Schimmel, lange vermisste Socken, tote Mäuse, ein paar alte Telekomaktien... Pfui! Da schämt man sich ja."
Fette Ausbeute einer überfälligen Aufräumaktion
Kein Wunder, dass die Hempels nun hoffen, dass niemand etwas von der Unordnung unter ihrem Sitzmöbel mitbekommen hat. "Man muss bei sowas aufpassen", meint Frank Hempel (36). "Da vergisst man mal ein paar Jahre, irgendwo aufzuräumen – plötzlich hat man einen schlechten Ruf weg."
Davon können die Nachbarn der Hempels, die Schmidts, ein Lied singen. Sie besitzen nämlich einen immerzu sexuell erregten Hund namens Lumpi sowie eine Katze, die übereinstimmenden Berichten zufolge total "abgeht".
ssi; Foto rechts: © kmit - Fotolia.com