Newsticker

Dienstag, 30. Juli 2013

Jugendlicher (18) nach Überdosis Cannabis eingeschlafen

Berlin (dpo) - Immer diese verdammten Drogen! In Berlin ist am vergangenen Wochenende ein Jugendlicher nach einer Überdosis des illegalen Rauschgifts Cannabis vor den Augen seiner Freunde eingeschlafen. Zuvor soll Sören L. noch geprahlt haben, er habe seinen Konsum im Griff. Besonders tragisch: Es war noch nicht sehr spät. Der 18-Jährige hätte noch den ganzen Samstagabend vor sich gehabt.

"Es fing alles so harmlos an", schluchzt Lisa F. (17), die gemeinsam mit drei weiteren Freunden bei L. zu Besuch war. "Wir haben ein bisschen gequatscht und dabei ein oder zwei Tüten geraucht. Aber Sören hat das irgendwie nicht gereicht. Also hat er sich noch einen Kopf in der Bong zurechtgemacht und alleine durchgezogen. Danach hat er noch ein paar Minuten ganz normal mit mir geredet."
Vollkommen zu Recht verboten: Marihuana
Doch die "Mischung", die zu 100 Prozent aus Marihuana bestand, erwies sich als fatale Überdosis, gegen die der Organismus des jungen Mannes keine Chance hatte. Nur kurze Zeit später ging Sören L. zu Boden und begann, lautstark zu schnarchen.
Tom (19), der ebenfalls zugegen war, klagt: "Er war doch noch so jung! Also der Abend jetzt. Dieses Teufelszeug hätte jeden von uns erwischen können." Wenigstens, so Tom weiter, habe Sören keine Schmerzen leiden müssen, sondern sei "ganz friedlich eingeschlafen".
Experten schätzen, dass allein in Deutschland pro Jahr rund 80.000 Menschen nach einer Überdosis Cannabis einschlafen. Weil dies etwa 7.000 mehr sind, als im gleichen Zeitraum aufgrund von Alkoholkonsum sterben, fordern Politiker von CDU und CSU nun bundesweit noch schärfere Kontrollen und härtere Strafen auf den illegalen Handel mit Cannabis.
Sören L. ist inzwischen von den leichten Kopfschmerzen, mit denen er am nächsten Morgen erwachte, sowie einem auf seine Wange aufgemalten Penis wieder vollständig genesen.
ssi; Foto oben: © Sabphoto - Fotolia.com, Foto rechts: Fotolia

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger