Newsticker

Montag, 23. September 2013

Dicker Nichtwähler auf Sofa genauso einflussreich wie 7 Millionen AfD-, FDP- und Piratenwähler

Geesthacht (dpo) - Ein auf dem Sofa sitzender, Bier trinkender dicker Mann (43) hat heute Morgen zufrieden zur Kenntnis genommen, dass er - obwohl er sich am Sonntag nicht zum Urnengang aufraffen konnte - genauso gut im Parlament vertreten sein wird wie die rund sieben Millionen Wähler (15,8 Prozent), deren Wunschpartei an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert ist.

Carsten K. aus Geesthacht, der sich an einem Werktag um 11 Uhr vormittags durch die Kanäle der Privatsender zappt, ist überzeugt, alles richtig gemacht zu haben: "Wie die Lemminge sind sie gestern in die Wahllokale geströmt, diese AfD-Euro-Hasser, die Schlipsträger von der FDP, die Hippies von den Piraten, die Nazis, die Rentner und die esoterischen Spinner. Ich hingegen habe mich entschlossen, bei dem schönen Wetter aufs Wählen zu verzichten."
Im Gegensatz zu 15,8% der Wähler scheiterte Carsten K. nicht an der 5%-Hürde
Stattdessen sei er "schön zu Hause geblieben, habe ein paar Bier getrunken und Reality-Soaps geguckt". Carsten K.: "Und trotzdem habe ich jetzt den gleichen politischen Einfluss im Bundestag wie die."
Allen Parteianhängern, die im Gegensatz zu Langzeitnichtwähler K. eine bittere Niederlage erlitten haben, rät der 43-Jährige, im nächsten Wahlkampf "vielleicht mal ein bisschen mehr Ehrgeiz zu zeigen".
ssi; Foto oben: © Melinda Nagy - Fotolia.com
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger