Newsticker

Freitag, 7. März 2014

Endlich: Facebook will Nutzer für Likes bezahlen

Menlo Park (dpo) - Gute Nachrichten für alle, die wissen, was ihnen gefällt: Facebook hat heute offiziell angekündigt, Nutzer künftig für Likes zu bezahlen. Für jeden Klick auf einen "Gefällt-mir"- oder "Teilen"-Button sollen 20 US-Cent (ca. 0,14 Euro) ausgeschüttet werden. Davon werden 10 Cent an denjenigen bezahlt, der den "Gefällt-mir"- Klick gibt, die andere Hälfte geht an den Verfasser des geliketen Beitrags.

"Mit dem 'Pay-Like'-Programm wollen wir die große Leistung der Nutzer für den weltweiten Erfolg unseres Unternehmens anerkennen", teilte ein Facebook-Sprecher mit. "Denn ohne die vielen Milliarden von Likes und Shares wäre unser Soziales Netzwerk nie so weit gekommen."
Will die Nutzer an seinen Einnahmen beteiligen: Mark Zuckerberg
Möglich sei das Bezahl-Programm aufgrund des gelungenen Börsengangs des Unternehmens und der erfreulichen Umsatz- und Gewinnentwicklung in den vergangenen Monaten. "Facebook und seine Aktionäre haben viel Geld verdient. Jetzt geben wir unseren Usern etwas davon zurück", heißt es in einer Videobotschaft von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg.
Ganz uneigennützig handelt das Unternehmen nach Expertenmeinung nicht: Natürlich soll das "Pay-Like"-Programm die Popularität des Netzwerks weiter fördern, gerade auch bei Jüngeren, die chronisch knapp bei Kasse sind und Facebook vermehrt den Rücken zuwenden.
Ein Missbrauch soll nicht möglich sein: "Natürlich besteht theoretisch die Gefahr, dass Nutzer einfach irgendetwas liken, nur um an Geld zu kommen", räumt der Sprecher ein. Daher werde die Höchstzahl an möglichen pay-fähigen Likes pro Tag vorerst streng auf 1000 begrenzt sein.
"Pay-Like" soll noch heute starten. Nutzer, die an dem Programm teilnehmen wollen, können sich ab sofort unter https://www.facebook.com/registration/pay-like registrieren. Allerdings ist die Seite aufgrund eines unerwarteten Nutzeransturms seit Stunden überlastet und zeigt die meiste Zeit nur eine Fehlermeldung an.
dmü; Foto oben: © xurzon - Fotolia.com; Foto rechts: TechCrunch, CC BY 2.0
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger