Newsticker

Donnerstag, 13. März 2014

FC Bayern erweitert Allianz Arena um Hochsicherheitszelle mit Blick aufs Spielfeld

München (dpo) - Der FC Bayern München hat Umbaumaßnahmen an der Allianz Arena angekündigt. Angaben des Vereins zufolge soll ein Teil der Logenplätze einer Hochsicherheitszelle mit perfektem Blick aufs Spielfeld weichen. Durch die etwa 27,2 Millionen Euro teure Bereitstellung der luxuriös eingerichteten Zelle mitten im Stadion will der für sein soziales Engagement bekannte FC Bayern die Justizvollzugsanstalt Landsberg entlasten.

Bietet einen guten Blick: Neue Zelle in der Allianz Arena
Ein Sprecher des FC Bayern erklärte: "Durch die Aufnahme eines Häftlings schützen wir die JVA Landsberg vor Überbelegung und entlasten gleichzeitig den Steuerzahler", so der Sprecher. Das bundesweit bislang einzigartige Projekt sei zunächst auf dreieinhalb Jahre angelegt – bei guter Führung vielleicht auch kürzer.
Die Logenplätze, die der pompösen Zelle mit direktem Weißbier-Anschluss weichen müssen, sollen nicht einfach wegfallen, sondern lediglich verlegt werden. Letztlich werden wohl die eher kostengünstigen 13.794 Stehplätze der Allianz Arena den Umbaumaßnahmen zum Opfer fallen.
Welcher Häftling künftig die in Rot-Weiß gehaltene Zelle in der Allianz Arena beziehen wird, ist noch ungewiss. Laut FC Bayern obliege diese Entscheidung allein dem Landsberger Gefängnisdirektor, dem der FC Bayern - einfach so - einen Logenplatz auf Lebenszeit spendieren will.
ssi, jgo (Idee); Foto: FloSch, CC BY-SA 3.0
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger