Newsticker

Montag, 16. März 2015

Peinlich: 99 Prozent aller Grundschüler können nicht richtig infinitesimal­rechnen

Bonn (dpo) - Schaffen es die Schulen nicht einmal mehr, unseren Kindern die einfachsten Dinge zu vermitteln? Eine aktuelle Studie des Max-Planck-Instituts für Mathematik hat ergeben, dass die überwältigende Mehrheit der deutschen Grundschüler nicht richtig infinitesimalrechnen kann.

Sowohl bei der Differential- als auch bei der Integralrechnung hatten 99 Prozent der Probanden zwischen 6 und 9 Jahren große Schwierigkeiten.
Selbst eine simple anschauliche Darstellung des Integrals als Flächeninhalt S unter einer Kurve der Funktion f im Integrationsbereich von a bis b wie diese stellte die Schüler vor Probleme.
"Gottfried Wilhelm Leibniz würde sich angesichts dieser erschütternden Ergebnisse im Grabe umdrehen", erklärt Professor Werner Zöll gegenüber dem Postillon. "Nicht eine einzige der Testpersonen konnte eine Stammfunktion der Funktion f mit f(x)=1/x²+sin(2x) bestimmen." Auch das Integral von 0 bis ln2 von e hoch 2x dx konnte kaum einer der getesteten Grundschüler berechnen.
Bei der Abfrage von theoretischem Hintergrundwissen bekleckerten sich die Grundschüler ebenfalls nicht gerade mit Ruhm. Weder kannte die Mehrheit der geprüften Kinder die Unterschiede zwischen Cauchy-Integral, Riemannschem Integral, Stieltjes-Integral und Lebesgue-Integral noch waren sie in der Lage, die Funktionsweise einer Taylorreihe zur Darstellung einer glatten Funktion zu erklären oder gar in einer Gleichung mathematisch herzuleiten.
Erst- und Zweitklässler schnitten besonders schlecht ab. Offenbar verstanden viele der Kinder noch nicht einmal die Aufgabenstellung, weil in den Funktionen zum Teil Buchstaben enthalten waren, die sie nach eigenen Angaben "noch gar nicht dranhatten".
Die Deutsche Mathematiker-Vereinigung fordert angesichts dieser desolaten Ergebnisse, dass das Fach Infinitesimalrechnen an deutschen Grundschulen mindestens 20 Stunden pro Woche unterrichtet wird.
ssi; Foto oben: Shutterstock

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger