Newsticker

Montag, 27. Juli 2015

War es Rache? Unbekannte klauen Stützräder von Freitaler Neonazi

Freital (dpo) - Noch ist nicht bekannt, wer hinter dem mutmaßlichen Anschlag auf das Auto des Freitaler Linken-Politikers Michael Richter steckt. Doch vor wenigen Stunden ist es in Freital offenbar zu einer Racheaktion gegen einen stadtbekannten Neonazi gekommen. Unbekannte Täter montierten am frühen Nachmittag die Stützräder des Rechtsextremisten von seinem Fahrrad ab.

Nach Angaben der Polizei bemerkte der 24-Jährige die Tat erst, nachdem er im Abstand von wenigen Minuten mehrmals mit seinem Fahrrad stürzte. Dabei zog er sich unter anderem eine schmerzhafte Schürfwunde am Knie zu. Auch die Wachsmalkreiden und ein Kinderschokoladen-Ei des Mannes gingen zu Bruch.
"Das waren irgendwelche linke Zecken. Jede Wette! Oder Asylanten", schimpft das mit zahlreichen Bärchenpflastern übersäte Opfer Timo K. "Wenn die glauben, die können den nationalen Widerstand so brechen, dann haben sie sich ...boah… jetzt weiß ich nicht mehr, wie der Satz angefangen hat. Scheiß linke Asylanten jedenfalls!"
Bis Timo K. genug Hartz IV gespart hat, um sich neue Stützräder kaufen zu können, muss er vorläufig auf das Kettcar eines befreundeten NPD-Funktionärs zurückgreifen.
Die Polizei Sachsen kündigte an, landesweit alle anderen Ermittlungen vorerst einzustellen. Anschließend sollen sämtliche verfügbaren Kräfte darauf konzentriert werden, diesen erschreckenden Fall linksextremer Gewalt schnellstmöglich aufzuklären.
dan, ssi; Foto [M]: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger