Newsticker

Donnerstag, 9. Juli 2015

Speziell für Schülerinnen: Modelabel stellt lange Hotpants mit naturgetreuem Beinaufdruck vor

Berlin (dpo) - Ein Hotpants-Verbot an mehreren deutschen Schulen hat erst in dieser Woche landesweit für Aufsehen und Spott gesorgt. Nun hat das Berliner Modelabel SchoolRebel eine Hose vorgestellt, die die ganze Aufregung in Zukunft überflüssig machen könnte. Denn die neuen "DecentPants" sehen nur aus wie kurze Hotpants, verfügen jedoch über lange, eng anliegende Hosenbeine mit realistischem Hautaufdruck.

Die Hose dieser Schülerin reicht züchtig bis zu den Knöcheln – dank DecentPants.
"Wer Hotpants trägt, muss sich oft Vorwürfe gefallen lassen, sich zu aufreizend zu kleiden", erklärt SchoolRebel-Designer Marc Mendel. "Unsere DecentPants dagegen halten das komplette Bein bis zu den Knöcheln bedeckt. Nur der fotorealistische Beinaufdruck lässt erahnen, was sich darunter befindet. Der aktuelle Trend zu hautengen 'Skinny Jeans' kommt uns da natürlich sehr entgegen."
DecentPants gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen. Auf der günstigeren Variante sind Standardbeine in drei verschiedenen Hauttönen abgebildet, in der maßgeschneiderten DeLuxe-Ausführung können sich Kundinnen die eigenen Beine fotografieren und anschließend aufdrucken lassen.
Derzeit tüfteln die Designer von SchoolRebel auch an einer Lösung für junge Männer, die oft wegen ihrer tief hängenden Baggy Pants ähnlichen Repressalien ausgesetzt sind. Ein auf der Rückseite eingenähter Streifen Unterhosenstoff oberhalb der Gürtellinie könnte künftig dabei helfen, dass sowohl die modischen Wünsche der Schüler als auch die ästhetischen Ansprüche der Lehrer befriedigt werden.
dan, ssi; Fotos [M]: Featureflash / Shutterstock.com
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger