Newsticker

Mittwoch, 5. August 2015

Neues augenförmiges TV-Gerät soll verhindern, dass Kinder viereckige Augen bekommen

Tokio (dpo) - Endlich können Kinder unbegrenzt fernsehen! Möglich macht es eine Innovation des japanischen Herstellers Terebi Electronics, die den Markt für TV-Geräte revolutionieren könnte: Ein neuer Fernseher, dessen Form der Anatomie des menschlichen Auges nachempfunden ist, soll verhindern, dass Zuschauer nach intensivem TV-Konsum viereckige Augen bekommen.

Als Zielgruppe der augenförmigen TV-Geräte gelten überforderte Eltern, die ihren Sprösslingen bislang spätestens nach vier oder fünf Stunden Fernsehkonsum mindestens eine halbstündige Pause auferlegen mussten, um die empfindlichen Kinderaugen vor akuter Vereckung (med. Fachbegriff: Oculi Angulares Televisionis) zu schützen.
Erste Tests durch Verbraucher machen einen vielversprechenden Eindruck. Allerdings gibt es auch Kritik: Mehrere Käufer berichten davon, dass ihre Kinder durch langes Fernsehen nun zwei linke Augen im Gesicht tragen.
Außerdem gaben mehrere Nutzer an, dass sie das regelmäßige Zwinkern des Geräts stört. Andere wiederum fühlten sich beim Fernsehen beobachtet.
ssi, dan; Foto oben [M, fed]: © Patric Martel - Fotolia.com; Idee: arü
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger