Newsticker

Montag, 28. September 2015

Studie: BER-Fertigstellung verzögert sich jährlich um zwei Jahre

Berlin (dpo) - Endlich gibt es verbindliche Zahlen, was den Eröffnungstermin des Flughafen Berlin Brandenburg angeht: Laut einer externen Untersuchung wird sich die Fertigstellung bei anhaltender Bauaktivität voraussichtlich jährlich um zwei Jahre verzögen. Das ist das Ergebnis einer Auswertung der Verzögerungen seit 2012 durch das Tax Waste Research Institute. Die Gesamtkosten von BER erhöhen sich somit pro investierten Euro um zwei Euro.

Nur noch wenige Jahre davon entfernt, noch später eröffnet zu werden: BER
"Anfang 2012 hat man noch Mitte 2012 eröffnen wollen, aber bis dahin haben sich durch die Arbeiten neue Verzögerungen in der Größenordnung von einem Jahr und damit bis 2013 ergeben", beschreibt Bauingenieur Wilhelm Gerstacker das teure Phänomen. Folgerichtig sei 2013 der Eröffnungstermin auf 2014, 2014 auf 2016 und 2015 auf 2018 verschoben worden.
Aus diesen Zahlen wiederum konnten die Wissenschaftler eine Formel ableiten, mit deren Hilfe sich in jedem gegebenen Jahr das Jahr der voraussichtlichen Fertigstellung berechnen lässt:
(Aktuelles Jahr - 2012) x 2 + 2012 = Eröffnungstermin
Das bedeutet, dass im Jahr 2016 der Eröffnungstermin auf das Jahr 2020 verschoben werden wird, im Jahr 2020 auf 2028 und im Jahr 2028 auf 2044.
Bei der Flughafengesellschaft FBB setzt man angesichts dieser Zahlen nun auf eine Beschleunigung der Bauarbeiten und fordert entsprechende zusätzliche Investitionen. "Wenn wir uns richtig ins Zeug legen, können wir den Zeitraum, den wir benötigen, um die Bauarbeiten um zwei Jahre zu verzögern, von einem Jahr auf acht bis neun Monaten verkürzen", so BER-Chef und Mehdorn-Nachfolger Karsten Mühlefeld.
ssi, dan; Fotohintergrund oben: Olaf Tausch, CC BY-SA 3.0, Foto rechts: OTFWCC BY-SA 3.0
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger