Newsticker

Donnerstag, 1. Oktober 2015

FIFA verlegt Hauptsitz nach Katar

Zürich, Katar (dpo) - Die FIFA bricht ihre Zelte in Europa ab: Mit sofortiger Wirkung verlegt der Weltfußballverband seinen Hauptsitz von Zürich an den persischen Golf. Dank der tatkräftigen Unterstützung durch anfangs 25.000, zuletzt 24.532 Wanderarbeiter konnte die neue Zentrale nach nur vier Monaten Bauzeit bereits heute schlüsselfertig übergeben werden.

Findet das Klima in Katar derzeit günstiger: Blatter
Der Grund für den nach außen überhastet wirkenden Umzug ist laut FIFA-Boss Sepp Blatter trivialer Natur: "Bevor jetzt alle spekulieren: Ja, der Umzug hat in erster Linie persönliche Gründe", erklärt Blatter in Katar, während er gerade in seinem neuen Büro eine Topfpflanze aus einem Umzugskarton hebt. Demnach bekomme ihm das kalte Wetter und die Feuchtigkeit in der Schweiz nicht so gut. "Da muss ich einfach auf meinen Körper hören", so Blatter. "Ich will den Job ja schließlich noch ein paar Jahrzehntchen machen."
Die Tatsache, dass es zwischen Katar und den USA kein Auslieferungsabkommen gibt, soll FIFA-Offiziellen zufolge bei der Umzugsentscheidung keine Rolle gespielt haben. Insider berichten allerdings davon, dass mehrere FIFA-Funktionäre hinter vorgehaltener Hand beklagt haben sollen, "die Schweiz sei auch nicht mehr das, was sie mal war".
Dennoch will der Weltfußballverband nicht alle Verbindungen in die Alpenrepublik kappen. Die FIFA-Ethikkommission soll weiterhin in Zürich bleiben und einmal jährlich einen Bericht an die Zentrale in Katar schicken – sie muss sich lediglich eine neue Bleibe suchen. Denn die alte FIFA-Zentrale in Zürich soll noch in dieser Woche aus datenschutzrechtlichen Gründen vollständig geschreddert werden.
rif (ent); Foto oben [M]: Ugis Riba / Shutterstock.com, Foto rechts: kremlin.ru
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger