Newsticker

Dienstag, 1. Dezember 2015

Klimakonferenz nur Tarnung: 140 Regierungschefs in Rakete von todgeweihter Erde geflüchtet

Paris (dpo) - Eigentlich sollte die internationale Staatengemeinschaft bei der Weltklimakonferenz in Paris unsere Umwelt retten. Doch offenbar handelte es sich bei dem Treffen nur um einen Vorwand: Vor den Augen entsetzter Journalisten haben mehr als 140 Regierungschefs aus aller Welt heute in einer gemeinsamen Rakete den dank Umweltverschmutzung und Klimawandel sterbenden Planeten Erde verlassen.

Allem Anschein nach war die Flucht von langer Hand geplant: Um genau 11:30 Uhr forderte UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon inmitten hartnäckiger Klimaverhandlungen eine kurze Pause von fünf Minuten, woraufhin die anwesenden Politiker den Saal verließen. Fast zeitgleich öffnete sich Augenzeugen zufolge das Dach einer der Hallen des Messegeländes Paris-Le Bourget und gab den Blick auf eine riesige Raumfähre frei.
Um sie scheint es noch schlechter zu stehen als befürchtet: Erde
Nach einem lauten Countdown, der mutmaßlich von Ban Ki-moon persönlich vorgetragen wurde, hob die Rakete um genau 11:36 Uhr mit nach derzeitigem Wissensstand mindestens 140 Regierungschefs an Bord vom Boden ab und verschwand mit lautem Getöse im Himmel über Paris.
Unter den vom Planeten Erde evakuierten Regierungschefs befinden sich unter anderem US-Präsident Barack Obama, Russlands Präsident Wladimir Putin, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Chinas Staatspräsident Xi Jinping und Frankreichs Staatspräsident François Hollande. Die einzige Nachricht, die die Spitzenpolitiker den auf der Erde zurückgebliebenen Menschen hinterließen, ist ein kariertes DIN-A4-Blatt, auf dem handschriftlich "Macht's gut, ihr Trottel! Und danke für die Steuergelder!" in 23 Sprachen vermerkt ist.
Über das bislang unbekannte Reiseziel sind indes wilde Spekulationen entbrannt. Wissenschaftlern zufolge deutet die Flugbahn der Raumfähre darauf hin, dass die Politiker Kurs auf eine Supernova nehmen, die 2012 von ihrem britischen Entdecker spaßeshalber auf den irreführenden Namen Earth II getauft worden war.
dan, ssi
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger