Newsticker

Donnerstag, 10. März 2016

Mann kann so schnell lesen, dass er 4 Seiten Lizenzvereinbarung in 1,3 Sekunden schafft

Wuppertal (dpo) - Wie macht er das nur? In nur 1,3 Sekunden hat Christian Pradela aus Wuppertal heute eine rund vierseitige Lizenzvereinbarung gelesen, bevor er den dort dargelegten Bedingungen zustimmte. Damit gehört der gelernte Gastronom zu den schnellsten Lesern weltweit.

Bei der von Pradela in Rekordzeit durchgelesenen Lizenzvereinbarung handelt es sich um die Nutzungsbedingungen für eine unscheinbare Wetter-App. Die kognitive Leistung des 32-Jährigen ist dabei schlichtweg beeindruckend: In nur etwas mehr als einer Sekunde las er nicht nur 38 verschiedene Punkte in kompliziertem Juristendeutsch durch, sondern wog gleichzeitig ab, ob er mit den dort beschriebenen rechtlichen Bedingungen und Einschränkungen einverstanden ist. Erst dann – 1,3 Sekunden später – klickte er auf "Akzeptieren".
Jurist Dr. Ingo Roweder ist begeistert von dem Kunststück: "Selbst ein erfahrener Anwalt braucht für die detaillierte Lektüre eines vergleichbaren Textes mindestens 15, wenn nicht sogar 20 Minuten", erklärt er. "Dafür kann er in der Regel je nach Stundensatz bis zu 2932,13 Euro verlangen."
Wie Pradela seine unglaublichen Schnelllesekünste erworben hat, will er nicht verraten. Ehemalige Klassenkameraden erinnern sich jedoch daran, dass er schon zu Schulzeiten für die Lektüre von Klassikern wie "Effi Briest" oder "Michael Kohlhaas" nur wenige Minuten vor dem Unterricht brauchte.
dan, ssi; Idee: are
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger