The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Dienstag, 6. Dezember 2016

Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku

Gizeh (dpo) - Bei der Öffnung einer seit 4000 Jahren verschlossenen Grabkammer haben Archäologen in Ägypten unter den Grabbeigaben ein angeschaltetes Nokia 3310 gefunden, das der Forschung Rätsel aufgibt: Denn der Akku des altertümlichen Geräts ist nur noch zur Hälfte geladen. Es handelt sich somit also um den niedrigsten jemals gemessenen Akkuladestand eines Handys dieser Baureihe.

"So etwas habe ich in meiner gesamten Laufbahn als Archäologe noch nie gesehen", erklärt Dr. Mahmoug Tahiri vom Institut für Altertümliche Geschichte in Kairo, der das Gerät in der Grabkammer aus der frühen 12. Dynastie entdeckte. "Ein Nokia 3310 mit nur zwei Ladebalken! Es ergibt einfach keinen Sinn."
Bislang war unter Wissenschaftlern umstritten, ob die Ladeanzeige des Nokia 3310 überhaupt einen Wert unter drei Balken anzeigen kann.
Dritte Pyramide von links: Hier fanden die Archäologen das alte Stück.
Noch haben Tahiri und seine Kollegen keine zufriedenstellende Theorie, wie sich der Akku des Geräts innerhalb von nur 4000 Jahren derart entladen konnte. "Man könnte vermuten, dass der Besitzer zu Lebzeiten rund um die Uhr Snake II gespielt und das Handy bis zu seinem Tod nie aufgeladen hat. Es ist außerdem wahrscheinlich, dass das Handy hinter dem dicken Fels der Grabkammer keinen Empfang hatte und die vergangenen vier Jahrtausende nach Netz suchte. Aber selbst dann dürfte der Akku niemals einen derart niedrigen Stand erreichen."
Für moderne Menschen ist es nur noch schwer nachzuvollziehen, dass ein antikes Handy wie das 3310 einst sehr wertvoll war. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass Nokia-Geräte den Herrschenden vorbehalten waren, während das einfache Volk sich mit Ericsson-Handys zufriedengeben musste.
Das Gerät soll nun zunächst den Akku-Forschungsabteilungen großer Smartphone-Konzerne wie Apple und Samsung zur Verfügung gestellt werden. Dann soll es in einem Museum ausgestellt werden, bis es erneut untersucht werden kann, wenn in rund 2000 Jahren der nächste Balken verschwindet.
chs, dan, ssi
Artikel teilen:

Veranstaltungshinweis

Kommentare einblenden
Powered by Blogger