The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Donnerstag, 26. Januar 2017

9 erstaunliche Dinge, die Sie noch nicht über Martin Schulz wussten

Sigmar Gabriel ist weg, es lebe Martin Schulz! Doch wer ist der designierte Kanzlerkandidat der SPD überhaupt, der gerade für Aufsehen sorgt? Hier erfahren Sie 9 Dinge, die Sie garantiert noch nicht über den geheimnisvollen Mann aus Brüssel wussten:

1. Martin Schulz gelang es nicht, das Abitur zu machen. Da man ohne Hochschulreife jedoch nicht Bundeskanzler werden darf, muss er das Abi noch vor der Bundestagswahl an seinem alten Gymnasium nachholen.

2. Bei den Olympischen Sommerspielen 1984 in Los Angeles holte Martin Schulz die Bronzemedaille im Gewichtheben:
 
3. "Martin Schulz" ist die vierthäufigste Namenskombination in Deutschland. Insgesamt rund vier Millionen Bundesbürger heißen so. Häufiger gibt es nur noch die Namen "Thomas Schmidt" (Platz 3), "Anna Müller" (Platz 2) und "Nepomuk Greiffhausen-Schlöpfberg" (Platz 1).

4. Im Jahr 2014 gewährte Martin Schulz dem Papst eine Audienz – eine große Ehre, von der Franziskus noch heute schwärmt:
 
5. Sage und schreibe 69 Prozent der Bundesbürger gaben bei einer aktuellen Umfrage an, sie fänden Martin Schulz sympathisch. Das ist umso erstaunlicher, wenn man bedenkt, dass ihn nur etwa 9 Prozent der Bürger kennen.

6. Martin Schulz wurde Mitte der 70er-Jahre Alkoholiker, ist aber seit 1980 trocken. Seine einzige Droge ist heute die Politik, die er entweder in einer Crackpfeife raucht oder sich zwischen die Zehen spritzt:
 
7. Martin Schulz heißt mit zweitem Vornamen Martin. Sein voller Name lautet also Martin Martin Schulz. Einige seiner engsten Freunde nennen ihn deshalb Martin.

8. Martin Schulz kennt die Nummer für jede seit 1998 erlassene EU-Verordnung auswendig und könnte sie selbst im Schlaf aufsagen. Leider hat er dadurch alles vergessen, was er je über Kirschen wusste. Man könnte Martin Schulz eine Kirsche zeigen und er würde behaupten, er hätte so etwas noch nie gesehen:
 
9. Martin Schulz leidet an einer seltenen Krankheit, aufgrund derer sein Haupthaar fälschlicherweise vorne aus seinem Gesicht herauswächst. Der Bereich um seine Augen ist nur deshalb einigermaßen haarlos, weil Schulz dort ein medizinisches Gestell in Brillenform implantiert wurde.

ssi, dan; Foto Papst: Claude Truong-Ngoc / Wikimedia Commons - CC-BY SA 3.0
Artikel teilen:

Veranstaltungshinweis

Kommentare einblenden
Powered by Blogger