The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Freitag, 20. Januar 2017

Joe Biden versteckt totes Opossum unter Bodendiele des Weißen Hauses

Washington D.C. (dpo) - "Ein hübscher kleiner Willkommensgruß für Trump" – diese Worte murmelte US-Vizepräsident Joe Biden (74), als er heute Morgen ein totes Opossum unter einer Bodendiele im Oval Office, dem Arbeitszimmer der amerikanischen Präsidenten, platzierte. Es dürfte Bidens letzte Amtshandlung vor dem Machtwechsel sein.

"Hihihi!", kicherte Biden vor sich hin, während er mit einem Hammer die Diele wieder zunagelte. "Ich würde ja zu gern die dummen Gesichter von Trump und Pence sehen, wenn das Vieh in ein paar Tagen langsam immer mehr zu stinken beginnt."
Barack Obama habe er vorsichtshalber nicht in seinen Plan eingeweiht, so Biden. "Barry ist immer so korrekt. Der hätte bestimmt versucht, mir die Sache auszureden."
Woher der 74-Jährige das tote Opossum hat, ist nicht bekannt. Von Biden war lediglich zu erfahren: "Ich habe da so meine Quellen."
Zuletzt wischte der noch amtierende Vize-Präsident "wegen der Fingerabdrücke" mit einem in Seife getunkten Lappen über die Bodendiele und betrachtete zufrieden sein Werk. "Nun kann die Ära Trump beginnen."
ssi, dan; Foto [M]: Shutterstock u.a.
Artikel teilen:

Veranstaltungshinweis

Kommentare einblenden
Powered by Blogger