Newsticker

Montag, 5. Oktober 2009

Was würde sich ändern, wenn Schäuble neuer Finanzminister wird?

Berlin (dpo) - Informationen der Tageszeitung Welt zufolge ist Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) als Nachfolger von Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) im Gespräch. Der Postillon hat daher exklusiv recherchiert, welche Neuerungen unter einem Finanzminister Schäuble zu erwarten sind:

1. Die Staatsverschuldung wird durch einen Verkauf des Grundgesetzes an den Meistbietenden drastisch gesenkt.
2. Der somit überflüssig gewordene Verfassungsschutz übernimmt in Zukunft die Verfolgung Steuerflüchtiger.
3. Das Finanzministerium weiß immer ganz genau, wieviel Geld wir auf dem Konto haben.
4. Die Steuererklärung wird dank Bundestrojaner mit integriertem ELSTER-System direkt vom Finanzministerium erstellt, während man seine E-Mails checkt.
5. Größere Steuernachzahlungen werden künftig ganz unbürokratisch in schwarzen Koffern à 100.000 DM geleistet und von Schäuble privat verwahrt.
6. Die Bankenkrise wird fortan durch den Einsatz der Bundeswehr im Inneren bekämpft.


ssi; Foto: Heißer Kandidat mit neuen Ideen.



Kommentare einblenden

Reklame