Newsticker

Freitag, 22. Januar 2010

Euro schwächelt gegenüber Cent

Brüssel, Frankfurt (dpo) - Der Euro wird schwächer und schwächer: Spekulationen um die finanzielle Stabilität einiger Euro-Mitgliedsländer haben die Gemeinschaftswährung vorübergehend auf ein 6-Monats-Tief gedrückt. Zeitweise wurde 1 Euro zu 94,3052 Cent gehandelt.

Einfach nur schwach: Euro
"Der Cent - früher meist im Schatten des Euros bei Kursen um 1:100 - geht gestärkt aus der Krise hervor", erklärte Wirtschaftsökonom Prof. Guido Pade gegenüber dem Postillon. "Jeder weiß, dass verschuldete Staaten wie Griechenland zum Verbreitungsgebiet des Euros gehören. Das zehrt am Image." Der Cent hingegen, ausgegeben in stabilen Münzen zu 1, 2, 5, 10, 20 und 50, wirkt frisch und unbelastet, so Pade.
Börseninsider raten deshalb allen Anlegern, ihre Euros in Cent zu investieren, bevor die Kurse noch weiter rutschen. Allerdings sind die Preise und Mieten für Schubkarren und Lagerhallen bereits auf einem Allzeithoch.
ssi; Foto oben: Contributor

Wirtschaftsticker:
++++ 99-Cent-Laden teurer als 1-Euro-Laden ++++ Aldi weigert sich, auf Euro herauszugeben ++++ Mann findet auf Dachboden Flasche randvoll mit Cent-Stücken ++++ US-Rapper 50 Cent startet neue Europa-Tour ++++ Papst fordert Kirchen-Cent ++++ Umbenennung: Leben wir bald in Centpa? ++++



Kommentare einblenden